| 00.00 Uhr

Rath
Engagement für junge Leser

Rath. Mit speziellen Führungen sollen Schüler die Bücherei kennen lernen. Von Julia Brabeck

Seit 40 Jahren arbeitet Gabriele Kurz in der Bücherei der Gemeinde Zum Heiligen Kreuz ehrenamtlich mit und seit 27 Jahren leitet sie die Einrichtung. "Früher wurde wesentlich mehr gelesen. Die Eltern haben sich deutlich mehr mit ihren Kinder beschäftigt. Das ist heute oft aufgrund neuer Lebenssituationen nicht mehr möglich und die Kindergärten und Schulen können nicht leisten, was eigentlich ein Elternhaus kann und muss", sagt Kurz. Immer wieder erlebt sie, dass Schulkinder nicht lesen und Kindergartenkinder mit einem Buch nichts anfangen können. Als besonders schockierend hat sie empfunden, dass Eltern nicht einmal wissen, was ein Bilderbuch ist. "Ich habe einer Mutter ein Bilderbuch mitgeben wollen und die hat das als Quatsch zurückgewiesen, da ihr Kind noch nicht lesen könnte."

Die mangelnde Lesekompetenz hält Kurz für bedenklich. "Das müssen ja keine Leseratten werden, aber Lesen können ist wichtig für den ganzen Lebensweg." Die Bücherei macht sich deshalb besonders für die Leseförderung stark. Insgesamt können die Kunden aus 5000 Medien, darunter DVDs, Zeitschriften, Spiele und CDs wählen, von denen viele für Kinder geeignet sind wie Bilder- oder Erstlesebücher.

Regelmäßig ist der benachbarte Kindergarten der Gemeinde zu Besuch in der Bibliothek. Den Jungen und Mädchen wird die Einrichtung erklärt, sie erfahren wie die kostenlose Ausleihe funktioniert und wo welche Bücher stehen und erwerben dann den Bibliotheksführerschein. Dieses Engagement wird nun ausgedehnt. In den nächsten Wochen werden auch erstmals Klassen der benachbarten katholischen Grundschule die Bücherei und den Weg dorthin kennenlernen. "Vielleicht kommen einige Kinder später mit ihren Eltern wieder", hofft Kurz.

Die Bücherei im Rather Familienzentrum am Rather Kreuzweg 43 steht jedem, unabhängig von der Konfession, der Herkunft oder dem Wohnort, offen. Die Ausleihe ist kostenfrei. Die Öffnungszeiten sind sonntags von 9.30 bis 11.30 Uhr, dienstags und mittwochs von 14.30 bis 16 Uhr und donnerstags von 9.30 bis 11 Uhr und 16 bis 17.30 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rath: Engagement für junge Leser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.