| 00.00 Uhr

Rath
Haltestelle soll neu geplant werden

Rath. Die Bezirksvertretung 6 möchte, dass die Verwaltung die Planungen für eine neue Stadtbahnhaltestelle in Rath überprüft. Mit dem Ausbau der Wehrhahnline und der geplanten Verlängerung der Straßenbahn 701 zum ISS Dome muss auch die bisherige End-Haltestelle der 701 Rath S-Bahnhof umgebaut werden.

Diese soll aus der jetzigen Wendeschleife an die Westfalenstraße verlegt werden. Für die neue 60 Meter lange und drei Meter breite barrierefreie Station fielen dann entlang der Westfalenstraße 25 Parkplätze weg. "Wir wollen nichts unternehmen, was die Verlängerung der 701 verzögert, aber wir wollen für die Haltestelle auch eine bessere Lösung", waren sich die Lokalpolitiker einig. Denn bereits jetzt herrscht in diesem Bereich ein Parkplatzmangel.

Auch die neue U71 soll später bis zum Rather S-Bahnhof fahren. Für die Zweirichtungswagen muss deshalb ein Wendegleis eingerichtet werden. Dieses soll in Höhe des alten Rather Bahnhofs, in dem sich nun eine Moschee befindet, gebaut werden und verhindern, dass dort die neue Haltestelle ohne Verlust von Parkplätzen errichtet werden kann.

Die FDP bezweifelt aber, dass das geplante Kehrgleis für die U71überhaupt gebraucht wird. "Es ist aus unserer Sicht vollkommen ausreichend, dass die Linie U71 weiterhin nur bis zur Heinrichstraße fährt und nur bei Großveranstaltungen im ISS Dome bis dahin verlängert wird. Die bewährte Linie 701 soll weiterhin im 10-Minuten-Takt verkehren und das Kehrgleis könnte damit entfallen", erklären die CDU- und FDP-Fraktion. Das sieht der Bürgerverein Rath ähnlich. "Wir Rather Bürger können im Wendekreis auf Parkplätze verzichten, aber nicht an der Westfalenstraße vor unseren Wohn- und Geschäftshäusern", schreibt der Verein in einen Brief an die Rheinbahn.

Im Spätsommer soll mit den Arbeiten zur Verlängerung der U71 bzw. der 701 begonnen werden. Die Errichtung der neuen Haltestellen ist für Mitte 2017 geplant.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rath: Haltestelle soll neu geplant werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.