| 00.00 Uhr

Rath
Krieger überspringt erste Hürde

Rath: Krieger überspringt erste Hürde
Krieger will an der Theodorstraße ein Höffner-Möbelhaus und einen Sconto-Mitnahmemarkt errichten. FOTO: Beier Baudesign GmbH
Rath. Bezirksvertretung 6 segnet Rahmenbedingungen für Möbelhaus ab.

In einer Sondersitzung hat die Bezirksvertretung 6 gestern einstimmig den Rahmenbedingungen für die Errichtung von zwei Möbelhäusern des Krieger-Konzerns an der Theodorstraße zugestimmt. Gebaut werden soll der Mitnahmemarkt Sconto für Möbel aus dem niedrigen Preissegment und das Haupthaus Höffner. Das Designermöbelgeschäft Kriegerhome, das eigentlich im ehemaligen Autohaus Brüggemann untergebracht werden sollte, fällt weg. Was mit dem Gebäude geschehen soll, ist noch offen, teilt Krieger auf Anfrage mit.

Bereits unterschrieben ist ein Vertrag, der das weitere Vorgehen regeln "und den Bauwillen des Investors festhalten soll", sagt die Verwaltung. Darin werden auch Fristen für einen Baubeginn und die Fertigstellung festgesetzt. Bevor die Bagger aber rollen können, müssen noch weitere Ausschüsse den Plänen zustimmen. Außerdem müssen der gestern beschlossene neue Flächennutzungsplan und der Bebauungsplanentwurf für vier Wochen öffentlich ausgelegt werden, damit Bürger und Institutionen Änderungswünsche vortragen können. Bereits von 59.000 Quadratmetern auf 49.800 Quadratmetern wurde die geplante Verkaufsfläche auf Wunsch der Stadt reduziert. "Das war ein eklatanter Punkt", sagt Baudezernentin Cornelia Zuschke. Das Baugrundstück selbst ist 135.000 Quadratmeter groß und wird für den Verkehr über die Theodorstraße erschlossen. Ein Gutachten, das auch den geplanten benachbarten Baumarkt einbezieht, wurde bereits erstellt.

(brab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rath: Krieger überspringt erste Hürde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.