| 00.00 Uhr

Rath
Lesung mit Bert Gerresheim

Rath: Lesung mit Bert Gerresheim
Bert Gerresheim stand dem Journalisten Michael Kerst für die Künstler-Biografie, die in Rath präsentiert wird, Rede und Antwort. FOTO: Andreas Endermann
Rath. Künstler signiert seine Biografie am 24. April in der Bücherei Rath. Von Julia Brabeck

Geboren im Theresienhospital, getauft im "Lambätes" - Bert (eigentlich Hubertus) Gerresheim ist ein Düsseldorfer von seinem ersten Lebenstag an. Das Leben des Bildhauers, von dem allein rund 30 Werke im öffentlichen Raum der Stadt präsentiert werden, hat der Journalist Michael Kerst zu einer ungewöhnlichen Biografie zusammengefasst.

Der Autor beschreibt sein Buch als eine Art "aufgeschriebene Talkshow", die aus zahlreichen wörtlichen Zitaten von Gerresheim auf der einen Seite und kommentierenden Einordnungen von Michael Kerst auf der anderen Seite besteht. Darin wird von Gerresheims prägender Bekanntschaft mit Mutter Ey als kleiner Junge ebenso anschaulich berichtet wie von den konfliktreichen Entscheidungen auf seiner Wegfindung beim beziehungsweise nach dem Studium an der Kunstakademie.

Amüsierend und gleichzeitig nachdenklich führt Kerst den Leser durch das inzwischen acht Jahrzehnte dauernde Leben des Künstlers. So entsteht eine spannende Zeitreise und ein Stück lebendige Düsseldorfer Geschichte. Eine Fotoreportage von Uwe Schaffmeister über die Entstehung eines Gerresheimschen Kunstwerks, dem "Mutter Ey"-Denkmal, das an die legendäre Düsseldorfer Galeristin Johanna Ey erinnert, rundet das Werk ab.

Am Montag, 24. April, besteht die Chance, an einer Talk-Lesung mit Autor und Künstler bei einem Glas Wein teilzunehmen und sich selbst in das Gespräch einzubringen. Im Anschluss kann die über 200 Seiten starke Biographie "Bert Gerresheim. Ein Bildhauerleben" - auf Wunsch mit Signierung - käuflich erworben werden.

Der Abend startet um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Rath, Westfalenstraße 24. Der Eintritt ist frei, um eine Anmeldung unter Telefon 8994151 wird gebeten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rath: Lesung mit Bert Gerresheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.