| 00.00 Uhr

Rath
Rath trifft auf Jean Tinguely: Vortrag

Rath. Das Museum Kunstpalast präsentiert ab dem 23. April in einer umfangreichen Retrospektive das Werk des Schweizer Künstlers Jean Tinguely (1925 bis 1991). Das nimmt die Kunsthistorikerin Natalia Gershevskaya zum Anlass, in einem Vortrag in der Stadtbücherei Rath auf die Ausstellung "Super Meta Maxi" einzustimmen.

Mit seinen kinetischen Objekten, den spielerisch-absurden Maschinen-Plastiken sowie mit seinen theatralischen Groß-Projekten und Aktionen gelang es Tinguely immer wieder aufs Neue, die musealen Grenzen in der Kunst zu überwinden und prägte damit entscheidend die künstlerische Entwicklung und das Erscheinungsbild der Kunst nach 1945. Dargestellt wird in der Ausstellung der Weg des Künstlers und einstigen Lebensgefährten von Niki de Saint Phalle von frühen Drahtplastiken bis zu spektakulären Großinstallationen. Präsentiert wird etwa die 17 Meter große, begehbare Monumental-Skulptur "Grosse Méta-Maxi-Maxi-Utopia".

Der Vortrag von Natalia Gershevskaya beginnt am Mittwoch, 13. April, um 18 Uhr in der Bücherei an der Westfalenstraße 24 in Rath. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 8994151.

Die Ausstellung selbst wird bis zum 14. August im Museum Kunstpalast, Ehrenhof 4-5, gezeigt.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rath: Rath trifft auf Jean Tinguely: Vortrag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.