| 00.00 Uhr

Rath
Umstrittenes Haus soll abgerissen werden

Rath. Bund der Steuerzahler hatte das Gebäude als Beispiel für Steuergeldverschwendung aufgelistet.

Es ist kein Ruhmesblatt, wenn ein Projekt auf der Liste des Bundes für Steuerzahler landet, die Vergeudung von Steuergeldern auflistet. Für Düsseldorf wurde jetzt unter anderem das Haus an der Theodorstraße 366 aufgeführt, das seit 2001 leer steht. Kosten von rund 51.000 Euro entstanden dort, weil das baufällige Gebäude seit vier Jahren eingerüstet werden musste. Aber nicht nur der Bund der Steuerzahler hat das städtische Objekt im Visier. Mehrfach gab es dazu schon Anfragen von der Bezirksvertretung 6 - zuletzt von Karl-Heinz Kals (CDU). Dieser wollte erfahren, wer für das Haus und die entstandenen Kosten verantwortlich sei. "Hier hat eine Vernichtung von Vermögen der Stadt Düsseldorf stattgefunden", sagt Kals.

Die Verwaltung erklärt dazu, dass sich das Haus von 2001 bis 2012 in der Verwaltung der Städtischen Wohnungsgesellschaft (SWD) befand. Dem widerspricht Jürgen Heddergott, Vorstandsvorsitzender der SWD, vehement. "Benachbarte Gebäude an der Theodorstraße haben wir von der Stadt gepachtet und vermietet, aber für das Haus Nummer 366, das damals schon nicht mehr in einen vermietbaren Zustand war, haben wir nur die Betreuung übernommen." Dazu gehört etwa darauf zu achten, dass keiner ins Haus gelangen kann, das Wasser im Winter abgedreht wird und die Entfernung von Unkraut.

"Seit ich 2005 der SWD angehöre, habe ich mehrfach der Stadt Vorschläge gemacht, wie das Haus genutzt werden könnte. Diese reichten von der Einrichtung von Künstlerateliers bis hin zum Abriss und Neubau. Ich bin damit aber nicht auf das Wohlwollen der Verwaltung gestoßen und so ist das Gebäude weiter vor sich hingegammelt", sagt Heddergott.

Inzwischen ist dieses in den Besitz der SWD gewechselt. Diese will nun das Haus abreißen und ein neues Wohnhaus mit fünf Dreizimmerwohnungen bauen. "Der Bauantrag wurde Anfang des Jahres gestellt und wir wollen Ende des Jahres mit dem Abbruch des bestehenden Gebäudes und den Bauarbeiten anfangen." Runde 1,2 Millionen Euro will die SWD dort investieren.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rath: Umstrittenes Haus soll abgerissen werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.