| 00.00 Uhr

Reisholz
Kinder rocken mit der Pia-Nino-Band

Reisholz: Kinder rocken mit der Pia-Nino-Band
Die Pia-Nino Band mit Pia Pilz und ihrem Gesangspartner Nino Kann im Reisholzer Bürgerhaus. FOTO: Anne Orthen
Reisholz. Ein unterhaltsamer Nachmittag mit leidenschaftlichen Musikkünstlern und begeisterten Kindern. Von Monika Suski

Während es draußen ungemütlich ist und regnet, herrschte im Bürgerhaus Reisholz an der Kappeler Straße 231 beste Stimmung. Rund 60 Kinder und Erwachsene sangen und klatschten gemeinsam und hatten ganz offensichtlich einen riesen Spaß. Denn gestern ab 15 Uhr trat in der Veranstaltungsreihe "Haste Töne" des Bürgerhauses Reisholz die Pia- Nino-Band auf. Eine Stunde lang sang das Kölner Duo, welches aus Pia Pilz und ihrem Gesangspartner Nino Kann besteht, mit den Kindern und Eltern gemeinsam ihre Hits.

Zu Beginn der Vorstellung ging es los mit dem Lied "Ein Konzert für ganz Düsseldorf". Und da die Interaktion mit den Kindern und den Eltern wichtiger Bestandteil des Programms ist, bekamen alle einen Part zum Mitsingen. Nach dieser kleinen Aufwärmübung wurde es beim "Matschlied" etwas anspruchsvoller, und Pia studierte mit den Kindern den Matschtanz ein. Dazu wurde ein Bein leicht angewinkelt, ein Arm über den Kopf gestreckt, sich um die eigene Achse gedreht, dabei mit dem Po gewackelt und zum Schluss ganz laut Matsch gerufen. Damit schaffte es das Lied, zu Toms Lieblingslied dieses Nachmittages zu werden. "Ich fand das Matschlied toll, da konnte man so schön mittanzen", erzählt der Sechsjährige nach der Vorstellung.

Sein Freund Fabian fand hingegen das rockige Abschiedslied am besten. "Da konnte ich ganz viel mitklatschen, das hat Spaß gemach", schwärmte der fünfjährige Junge. Auch die Erwachsenen hatten Spaß und waren ganz begeistert von der Pia-Nino-Band.

"Ich fand das Programm wirklich ganz toll und sehr schön zum Mitmachen für die Kinder", sagt Hildegard Klein, die zusammen mit ihrer vierjährigen Enkelin Laura und ihrem Ehemann extra aus Meerbusch gekommen war. Pia Pilz und Nino Kann machen bereits seit über 15 Jahren Musik für Kinder, und dennoch ist jedes Konzert etwas Besonderes für sie. "Kinder sind ein unglaublich ehrliches Publikum, und daher macht es besonders Spaß, wenn sie begeistert mitmachen", sagt Kann. "Wir schreiben alle unsere Songs selbst und machen das, was wir gut finden", ergänzt Pilz. Und so ist es für die beiden ein Leichtes, die Kinder mit ihrer Begeisterung und Leidenschaft für die Musik anzustecken.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Haste Töne" finden im Jahr zwei bis drei Vorstellungen statt. "Wir wollten für die Kinder nicht nur herkömmliche, klassische Kinderlieder, sondern auch etwas Modernes", sagt Petra Lenhard, Leiterin des Bürgerhauses, "und so sind die Haste Töne entstanden".

Unterstützung bekommt das Bürgerhaus bei der Umsetzung durch den Freundeskreis. "Dadurch können wir uns solche Bands wie Pia Nino überhaupt leisten", erklärt Lenhard.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reisholz: Kinder rocken mit der Pia-Nino-Band


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.