| 00.00 Uhr

Reisholz
Kreatives Programm beim Klompenball

Reisholz: Kreatives Programm beim Klompenball
Klompenkönigin Angelika Ridder (r.), hier mit Markus Noth, wird an ihrem Arbeitsplatz von Kunden oft auf ihr Schützen-Amt angesprochen und manchmal sogar spaßeshalber hofiert. FOTO: Olaf Staschik
Reisholz. Die Reisholzer Schützen wollen ihre Besucher am Freitag mit Witz und Musik unterhalten. Dahinter steckt viel Arbeit, denn einen Teil des Programms wollen sie selbst aktiv gestalten. Von Ina Armbruster

Klack, Klack, Klack - so tönt es am Freitag wieder durch das Bürgerhaus Reisholz. Denn die meisten Besucher werden nicht auf leisen Sohlen unterwegs sein: Der St.-Sebastianus-Schützenverein Reisholz lädt zum Klompenball. Da darf das hölzerne Schuhwerk nicht fehlen. "Ich gehe davon aus, dass wieder viele Leute in Tracht und mit Holzschuhen kommen werden. Das ist immer ein toller Anblick", freut sich Markus Noth, stellvertretender Chef der Schützen. Er organisiert seit langem die jährliche Veranstaltung, die den Auftakt zum Schützenfest bildet. Seit dem vergangenen Jahr steckt er besonders viel Arbeit in die Vorbereitungen: "Wir haben uns entschieden, nicht mehr so viele externe Programmpunkte einzukaufen, sondern als Schützen das Programm aktiv mitzugestalten", erklärt er.

Vergangenes Jahr führten sie unter anderem drei Stücke aus dem Musical "Rocky Horror Show" auf. "Einige ältere Besucher waren anfangs vielleicht etwas geschockt, letztendlich ist unsere Idee aber super angekommen", sagt Noth. Deswegen wird es dieses Jahr wieder einen eigenen Programmpunkt geben. Noth entwickelte die Idee, anschließend traf sich die Gruppe seit dem Frühjahr einmal pro Monat zur Probe. Das Motto: "Der wilde Süden". Was sich genau dahinter verbirgt, verrät Noth allerdings noch nicht. Nur so viel: "Es wird musikalisch und witzig." Das soll jedoch nicht der einzige Überraschungs-Programmpunkt des Abends bleiben. Nur zwei Infos gibt Noth preis: Er selbst wird als Captain Pet für musikalische Unterhaltung sorgen, außerdem ist "Der singende Bäcker von Reisholz" (Reiner Becker) zu Gast.

Und der Bäcker kommt gleich in einer Doppelfunktion, schließlich ist er nicht nur Entertainer, sondern auch der Lebensgefährte der amtierenden Klompenkönigin Angelika Ridder. Die Bäckerei-Angestellte hat ein spannendes Jahr hinter sich: "Ich war zu sehr vielen Veranstaltungen eingeladen. Das war manchmal anstrengend, aber es hat sich gelohnt. Ich habe sehr viele nette Leute kennengelernt", zieht sie Bilanz. Stets mit an ihrer Seite war Irmgard Ingensandt - Ridders Chefin in der Bäckerei. Seit Wochen bereiten sich die beiden nun auf den Klompenball vor, planen unter anderem das Büffet. Auch ein neues Kleid hat sich Ridder für diesen Abend gekauft - schließlich sind es ihre letzten Stunden im Amt. Wer ihr Nachfolger wird, wird erst am Freitag ermittelt.

"Auf jeden Fall spricht sich das schnell herum. Die meisten meiner Kunden wissen, dass ich Klompenkönigin bin. Hin und wieder hat sich jemand spaßeshalber vor mir verbeugt oder mich mit 'Königin' angesprochen. Sie freut sich, mit den vielen Menschen gemeinsam zu feiern. 100 Einladungen für den Ball hat sie in den vergangenen Tagen verteilt. Auch Noth hofft auf ein gut gefülltes Bürgerhaus. "Unsere Veranstaltungen kosten keinen Eintritt, die Bürger sind herzlich zu unserem Schützenfest eingeladen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reisholz: Kreatives Programm beim Klompenball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.