| 00.00 Uhr

Reisholz
Mit zwei Cabriolets zur großen Reisholzer Parade

Reisholz: Mit zwei Cabriolets zur großen Reisholzer Parade
Statt in Kutschen fuhren Königs- und Prinzenpaar gestern auf dem Verdeck von zwei Cabriolets über die Henkelstraße. FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Reisholz. Eric und Sebastian Schmitz strahlen mit der Sonne um die Wette. Onkel und Neffe feierten gestern als Schützenkönig und -prinz beim Zug und der Parade den Abschluss des 90. Schützenfests der St. Sebastianus Schützen Reisholz. Von Nina Armbrust

"90 Jahre muss man erstmal erreichen. Wir sind der zweitkleinste Verein in Düsseldorf. Dafür stecken wir aber umso mehr Herzblut und Schweiß in die Organisation des Schützenfests", sagt Beatrice Kleiner, Schriftführerin der Schützen und Schwiegertochter von Eric Schmitz. Die Hälfte der Reisholzer Schützen besteht aus der Familie Schmitz. König und Prinz haben auch nicht zum ersten Mal ein Amt im Sommerbrauchtum inne (die RP berichtete). Die beiden sind aktiv im Verein, Eric ist erster Chef der Schützen. Umso größer die Freude, dass sie passend zum Jubiläum den Vogel abgeschossen haben. "Eric hat es verdient, heute König zu sein", meint Ehrengast Andreas Rimkus. Der Bundestagsabgeordnete der SPD ist seit vielen Jahren selbst in Schützenvereinen aktiv und ein persönlicher Freund von Schmitz.

Auch Oberbürgermeister Thomas Geisel und Gäste aus 15 Schützenvereinen folgten der Einladung nach Reisholz. "Das 90. Mal Schützenfest ist natürlich eine Hausnummer. Da wollten wir etwas Größeres auf die Beine stellen", sagt Kleiner. Obwohl der Verein mit knapp 50 Mitgliedern sehr klein sei, kann sie sich nicht vorstellen, auf ein eigenes Fest zu verzichten.

Der Aufwand hat sich in jedem Fall gelohnt. Von Freitag bis Sonntag ist die Stimmung im Reisholzer Bürgerhaus prächtig. Freitags war beim Klompenball Partylaune. Mit Sängerin, Band und DJ wurde bis in die Nacht hinein gefeiert. Festlicher ging es Samstag beim Regimentskrönungsball zu. Dort wurden Schützen geehrt, die dem Verein schon jahrelang verbunden sind - wie Karlheinz Clemens und Hans Konrad Heinemann, die seit 62 Jahren Mitglied sind.

Aber auch Hertha Schmitz, Mutter von Eric, erhielt einen Orden für ihr Engagement. "Obwohl ich schon viele Jahre dabei bin, ist ein runder Geburtstag trotzdem etwas Besonderes. Und dass Eric auch noch König geworden ist, macht es noch besser."

Obwohl Schützen traditionell eingestellt sind, hat sich in Reisholz etwas getan. Statt in Kutschen fuhren Königs- und Prinzenpaar gestern auf dem Verdeck von zwei offenen Cabriolets zur Parade. Danach geht es zurück zum Schützenfest. "Zum runden Fest ist der Trubel ein bisschen größer", meint Eric Schmitz. "Aber Spaß macht es jedes Jahr", ergänzt Sebastian.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reisholz: Mit zwei Cabriolets zur großen Reisholzer Parade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.