| 00.00 Uhr

Reisholz
Nachmieter für den Reisholzer Tante-Emma-Laden gesucht

Reisholz. Für viele Reisholzer ist der Tante-Emma-Laden an der Eichelstraße Kult. Doch nach über 19 Jahren suchen die Betreiber Yasar und Erol Turgul einen Nachmieter. "Wir müssen beide aus gesundheitlichen Gründen leider kürzer treten", sagt Erol Turgul. Gerne hätte der 54-Jährige das Geschäft, in dem es viele Kleinigkeiten für den Haushalt zu kaufen gibt, weiter geführt, doch durch die Krankheit seiner Frau, betreut er den Laden inzwischen alleine. Von Maximilian Krone

Jeden Tag, außer sonntags, öffnet Turgul das Geschäft um 6 Uhr morgens und schließt es um 22 Uhr am Abend - nur unterbrochen von einer Mittagspause. "Ich komme kaum zum Einkaufen, weil ich den ganzen Tag im Laden stehe. Eigentlich wollte ich bis zur Rente weitermachen, aber das schaffe ich bei dieser Belastung nicht ", sagt er.

Interessenten, die den Laden übernehmen wollen, hätten sich inzwischen zwar gemeldet, doch sie entsprächen nicht seinen Anforderungen. "Ich möchte jemanden, der den Laden auch in Zukunft zuverlässig weiterführt und für die Kunden da ist", sagt er. Denn unter ihnen sind besonders viele ältere Leute aus der umliegenden Siedlung, die vorbeikommen, um sich die Zeitung oder andere Dinge zu holen und nicht mehr mobil sind. "Viele Stammkunden kommen schon seit Jahren und sind mit dem Laden älter geworden. Ich weiß nicht, woher sie diese Sachen sonst bekommen sollen, außer vom Tante-Emma-Laden", sagt er.

Genau diese Stammkunden sind es auch, die den Laden mehr als 19 Jahre überleben ließen, denn das Geschäft gehe an sich gut. Zwar kämen weniger Kunden als noch zu Beginn, einen Grund sich zu beklagen habe er aber nicht, sagt Turgul. "Meine Frau und ich bestreiten hiervon unseren kompletten Lebensunterhalt." Dieser Umstand lässt ihn hoffen, dass sich bald ein seriöser Interessent findet, der das Angebot im Laden auch weiterhin in gleichem Umfang aufrecht erhält.

Seine Kinder können das Geschäft nicht übernehmen. "Alle sind inzwischen fest in ihren Berufen verankert, und meine jüngste Tochter macht derzeit eine Ausbildung", sagt Erol Turgul. Eine gute Nachricht hat er aber für seine Stammkundschaft. Denn der Tante-Emma-Laden wird noch solange geöffnet bleiben, bis sich ein Nachmieter gefunden habe, das sei er schließlich seinen Kunden schuldig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reisholz: Nachmieter für den Reisholzer Tante-Emma-Laden gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.