| 00.00 Uhr

Reisholz
Noch keine Klarheit über Blindgänger

Reisholz. Weil sich die Sondierungsarbeiten gestern verzögert haben, hat die Fachfirma der Stadt noch nicht mitteilen können, ob es sich bei den möglichen Auffälligkeiten im Boden an der Oerschbachstraße vor Ikea tatsächlich um einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handelt.

Heute werden die Arbeiten fortgesetzt. Wie die Stadt gestern mitteilte, könne je nach Bodenbeschaffenheit die Sondierung mit 36 Bohrlöchern bis zu drei Tage in Anspruch nehmen.

Der Verdachtspunkt hatte sich bei einer Luftbild-Routineauswertung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst ergeben. Während der Sondierungsarbeiten kommt es zu Sperrungen. Dies betrifft eine Fahrspur der Oerschbachstraße in Fahrtrichtung Reisholz sowie den dortigen Gehweg. Sollte sich der Verdacht bestätigen, erfolgen erst Schachtungsarbeiten zur genaueren Überprüfung der Fundstelle. Anschließend würde der Blindgänger entschärft.

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reisholz: Noch keine Klarheit über Blindgänger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.