| 00.00 Uhr

Reisholz
Rams-Damen Dritte im Europapokal

Reisholz. In einem spannenden Halbfinale verlor das Team gegen Gastgeber Gentofte.

Mit insgesamt vier Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen in zwei Gruppenphasen, belegten die Rams als beste deutsche Mannschaft Platz Drei im Skaterhockey-Europapokal in Gentofte. Das Team startete in Dänemark zunächst mit einem Sieg gut ins Turnier. "Im zweiten Spiel gegen die Menden Mambas fiel das Tor zum Unentschieden in letzter Sekunde für uns sehr unglücklich", sagt Mannschaftskapitän Kira Riepe.

Das dritte Spiel gegen Red Dragons Altenberg ging mit 2:0 verloren. Dadurch mussten die Skaterhockey-Spielerinnen aus Düsseldorf sich der Hoffnungsrunde mit mehr Spielen stellen. Am zweiten Tag trafen die Spielerinnen der Rams im Viertelfinale erneut auf die Menden SC Mambas. Bis kurz vor Schluss führte das Düsseldorfer Team 2:0. Dann gelang den Gegnern der Treffer zum 2:1.

Im Halbfinale traten die Rams gegen den gastgebenden Turniersieger Gentofte Ravens an: "Mit einem 1:1 gingen wir in die Verlängerung. Dann entschied das Golden Goal", sagt Kira Riepe. Das Spiel um Platz drei gewannen die Rams-Damen über die Langenfeld Devils durch ein 2:1. Neben dem Pokal brachte das Team eine weitere Ehrung mit. Kira Riepe wurde als beste Verteidigerin des Turniers ausgezeichnet.

(sime)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reisholz: Rams-Damen Dritte im Europapokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.