| 00.00 Uhr

Reisholz
Vertrag für größtes Atelierhaus verlängert

Reisholz. Mit 80 Künstlerateliers gilt das Gebäude an der Walzwerkstraße 14 als größtes Atelierhaus der Landeshauptstadt. 63 dieser Ateliers hat das städtische Kulturamt angemietet, um sie bildenden Künstlern günstig zur Verfügung zu stellen. Der Kulturausschuss hat nun einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bezüglich der Anmietung der Flächen zugestimmt und diese Räume damit auch langfristig für Düsseldorfer Künstler gesichert.

Die Stadt konnte nach eigenen Angaben mit dem Eigentümer Gil Bronner verbesserte Konditionen aushandeln, die direkt an die Künstler weitergegeben werden. Außerdem wird der Vertrag bis zum Jahr 2031 verlängert, so dass eine langfristige Planungssicherheit für diese Künstlerateliers besteht, was hinsichtlich der immer knapper werdenden Ressource Raum von großem Vorteil ist.

Hans-Georg Lohe, Kulturdezernent der Landeshauptstadt, zeigte sich erleichtert, dass mit der Vertragsverlängerung eine langfristige Perspektive geschaffen wurde: "Ein Atelierraum ist die notwendige Voraussetzung für die Entfaltung künstlerischer Kräfte."

Kontakt Interessierte Künstler können sich bei Anfragen zu Ateliers an das Kulturamt wenden. Ansprechpartnerin ist KarinRauers unter der Telefonnummer 0211 8996110.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reisholz: Vertrag für größtes Atelierhaus verlängert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.