| 00.00 Uhr

Stadtmitte
28-Jähriger onaniert im Regionalexpress

Stadtmitte. Wegen exhibitionistischer Handlungen wird sich demnächst ein 28-Jähriger verantworten müssen, der sich während einer Fahrt im Regionalexpress RE 6 selbst befriedigt hat.

Der Deutsche war am Flughafen Köln-Bonn in den Zug gestiegen, hatte sich in eine Vierergruppe gesetzt und zwei dort sitzende Frauen angesprochen. Während er sich mit ihnen unterhielt, habe er seine Hose geöffnet und onaniert, berichtete die Bundespolizei. Die Frauen verließen sofort das Abteil. Als der Mann sie nach dem Aussteigen am Düsseldorfer Hauptbahnhof auf dem Bahnsteig erneut ansprach, alarmierten die Frauen die Bundespolizei, die den alkoholisierten (1,03 Promille) 28-Jährigen festnahm.

(sg)