| 00.00 Uhr

Stadtmitte
"Goldene Brücke" wird erst im Frühjahr freigegeben

Stadtmitte: "Goldene Brücke" wird erst im Frühjahr freigegeben
Die "Goldene Brücke" im Hofgarten wird zurzeit saniert. FOTO: A. Endermann
Stadtmitte. Im Zuge der Generalinstandsetzung der denkmalgeschützten "Goldenen Brücke" für Fußgänger im Hofgarten wurde, wie die Verwaltung mitteilt, nach Freilegung der Baukonstruktion ersichtlich, dass nun eine noch umfassendere und geänderte Sanierung erforderlich sei.

Ursprünglich sollte nur der schadhafte Holzbelag erneuert, die Geländer erhöht sowie Geländer und Stahlunterbau der Brücke mit einem neuen Korrosionsschutz versehen werden. Nach neuesten Erkenntnissen müssen unter anderem aber auch Teile der Originalbeschichtungen, die aus einer Vergoldung bestanden, auf Weisung der Unteren Denkmalschutzbehörde als Teilvergoldungen restauriert werden.

Im Zuge der Reparatur einzelner Mauersteine wurde zudem eine komplette Durchwurzelung festgestellt, so dass eine fast vollständige Sanierung der so genannten Widerlagermauersteine in denkmalgerechter Art und Weise notwendig sei. Nach Entfernung der Beschichtungen am Stahl sei ferner eine Vielzahl von Schadstellen festgestellt worden. Diese notwendigen Sanierungen würden teilweise zu geänderten konstruktiven Ausführungen an Geländern, Holzbelag und Asphalt führen.

Aufgrund der nun festgestellten Mängel sind entsprechende Abstimmungen zur geänderten Ausführung mit dem Denkmalschutzamt notwendig, so dass die Baumaßnahme voraussichtlich erst im Frühjahr 2016 beendet wird. Während der Arbeiten kann die Brücke nicht genutzt werden. Für Fußgänger und Radfahrer ist eine Umleitung ausgeschildert. Die "Goldene Brücke" stammt aus dem Jahr 1853 und ist die älteste Fußgängerbrücke Düsseldorfs.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadtmitte: "Goldene Brücke" wird erst im Frühjahr freigegeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.