| 00.00 Uhr

Kommentar
Wo Düsseldorf am urbansten ist

Die Neugestaltung des Viertels zwischen Hauptbahnhof und Kö ist eine große Chance für die Stadt, ein bisschen zumindest das angestaubte Image der "längsten Theke der Welt" loszuwerden. Sicher hat die Altstadt mit ihren Clubs, Restaurants und Bars eine Berechtigung, doch wollen urban geprägte Menschen eine andere Ausgehkultur. Experimentierfreudige Gastronomen könnten hier zentral eine große Anzahl Menschen erreichen. Die Stadt könnte sie unterstützen, indem sie etwa Zwischennutzungen möglich macht, Hürden beiseite räumt. Der legendäre Ruf vom feiernden Berlin der neunziger Jahre beruht eigentlich nur darauf. Düsseldorf würde davon profitieren und sein urbanes Profil schärfen. Torsten.Thissen @rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Wo Düsseldorf am urbansten ist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.