| 00.00 Uhr

Stockum
Kein Wochenmarkt vor dem Aquazoo

Stockum. Spätestens seit der Wiedereröffnung des Museums wird die Fläche mehr denn je für die Besucher benötigt. Von Julia Brabeck

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung 5 wollte dem von vielen Bürgern mehrfach geäußerten Wunsch nach einem Wochenmarkt in Stockum nachkommen und hat deshalb an die Verwaltung die Frage gerichtet, ob ein Markt auf dem Parkplatz vor dem Aquazoo eingerichtet werden kann.

Das verneint die Verwaltung nun und verweist auf eine Satzung zum Schutz des Nordparks, unter die auch der Parkplatz vor dem Aquazoo fällt. Demnach darf dort nur das traditionelle Schützenfest der Stockumer Schützen und jährlich zwei Veranstaltungen auf der "Engländerwiese" stattfinden. Darüber hinausgehende Veranstaltungen seien nur in besonderen Ausnahmefällen möglich.

Zusätzlich verweist die Verwaltung noch darauf, dass die Fläche wochentags und an den Wochenenden als Parkplatz für die Besucher des wiedereröffneten Aquazoos benötigt würde. Vermutlich mehr denn je. "Es werden im ersten Jahr rund 500.000 Besucher erwartet. Davon werden viele mit dem PKW kommen. Nach den früheren Erfahrungen ist pro Tag ab 10 Uhr vormittags mit zehn bis 15 auswärtigen Bussen zu rechnen, die wegen ihrer Größe nur direkt hinter der Einfahrt rechts und links der Rossebändiger parken können", sagt die Verwaltung. In diesem Bereich einen Markt stattfinden zu lassen, würde zu einem Verkehrschaos führen, zumal damit gerechnet werden müsste, dass zusätzlich auch noch Marktkunden mit dem PKW anfahren würden.

Außerdem sieht die Verwaltung auch an einem anderen Standort in Stockum nur wenig Chancen, dass sich dort ein Wochenmarkt etablieren könnte, weil im Umfeld Einzelhandel vorhanden ist. Das würde meistens auch für einzelne Händler mit mobilen Ständen gelten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stockum: Kein Wochenmarkt vor dem Aquazoo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.