| 00.00 Uhr

Stockum
Mannschaften aus ganz NRW spielten Cricket im Nordpark

Stockum. Trotz des Regens war die Engländerwiese des Nordparks gut gefüllt. Schon um acht Uhr begannen die Spieler der Düsseldorf Black Caps mit ihrem Benefiz-Cricket-Turnier. Zum Rainbow Championship waren acht Mannschaften aus ganz Nordrhein-Westfahlen nach Düsseldorf gereist, um für die gute Sache den Schläger zu schwingen.

"Wir sehen Cricket als Integrationssport und wollen damit Gutes tun", sagte der Vorstandsvorsitzende der Black Caps, Benjamin Das. Viele der Spieler kämen aus Ländern, in denen Cricket beliebt sei und fänden so ein Stück Heimat in Deutschland.

Die 2015 gestartete Initiative "Creating Moments" wurde vom Team ins Leben gerufen und unterstützt das Kinder Hospiz Regenbogenland und die "Löwenkinder", eine Organisation für krebskranke Kinder. Im vergangenen Jahr kamen 1000 Euro zusammen, dieses Jahr sollten es mehr sein. Dazu hat jedes Team ein Startgeld von 200 Euro gezahlt, zusätzlich wurden Kaffee und Kuchen verkauft.

"Uns ist wichtig, mit der Aktion der Gesellschaft etwas zurückzugeben und gleichzeitig den außergewöhnlichen Sport zu feiern", sagte der ehemalige Cricket Nationalspieler Das.

(sis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stockum: Mannschaften aus ganz NRW spielten Cricket im Nordpark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.