| 00.00 Uhr

Unterbach
Kunstmeile macht ihr eigenes Ding

Unterbach: Kunstmeile macht ihr eigenes Ding
Evelyn König-Sauer und ihr Ehemann Rolf Sauer waren bei der Unterbacher Kunstmeile auch mit dabei. FOTO: Anne Orthen
Unterbach. 35 lokale Kunstschaffende und drei Gäste stellten bei der 19. Ausgabe aus. Von Bernd Schuknecht

Einmal im Jahr zu den Kunstpunkten öffnen Künstler in ganz Düsseldorf, unterteilt in eine nördliche und eine südliche Kunst-Hemisphäre, ihre Ateliers. In ganz Düsseldorf? Nein, jenseits des großen Sees im Osten machen Künstler ihr eigenes Ding. So fand die mittlerweile 19. Ausgabe der Unterbacher Kunstmeile statt - vor allem dank des Engagements der Kulturinitiative Unterbach und der Künstlergruppe "unart". Vorstandsmitglied Uschi Witsch übernahm die Eröffnung der Kunstmeile, die an 13 über den Stadtteil verteilten Punkten 35 lokale Kunstschaffende sowie drei Gäste präsentiert. Hotelräume, Kirchen, soziale Einrichtungen, Geschäfte, Arztpraxen und Ateliers wurden für zwei Tage zu Galerien.

Stilistisch zwischen Surrealismus und fantastischer Malerei angesiedelt sind die farbintensiven Pastellkreide-Bilder von Peter Köhler, der Reales und Ornamentik malerisch zusammenbringt. Einen Gegenpol bildet das nahezu fotorealistische Bild "Weg zum Strand" der Malerin Evelyn König-Sauer. Mit farbigen Akzenten konterkariert Rolf Sauer die formale Strenge seiner Schwarz-Weiß-Fotos.

Im Atelier Kühn-Löwe hat der Besucher das gesamte Spektrum der Meile auf überschaubarem Raum. Zu sehen ist Malerei von Ruth Kühn-Löwe, Malerei und Fotografie von Wolfgang Kühn sowie Schmuckdesign von Antje Meyer. Über die Bildhauerin Michaela Gottschalk bekam das Ehepaar Kühn Kontakt zu dem Essener Bildhauer-Ehepaar Sabine Köhne-Lange und Tom Lange, die als Gastkünstler künstlerisch die "Seele der Steine" aufspürten. "Unsere Arbeiten aus Serpentin, einem mittelharten Stein aus Simbabwe, passen ideal in den leicht verwunschenen Garten", sagt Tom Lange. Die künstlerische Fantasie von Jugendlichen zeigt die Ausstellung im Awo-Jugendtreff "youth 4 you". "Wir wollen auch in Zukunft wieder künstlerische Angebote machen, denn häufig reicht ein kleiner Anstoß und alle sind begeistert dabei", sagt Einrichtungsleiter Torsten Hinzen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterbach: Kunstmeile macht ihr eigenes Ding


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.