| 00.00 Uhr

Unterbach
Unterbacher Prinz ist jetzt auch Ritter

Unterbach: Unterbacher Prinz ist jetzt auch Ritter
Prinz Stephan II. wird zum Unterbacher Ritter geschlagen. FOTO: D. Janicki
Unterbach. Stephan II. und Bärbel I. feierten beim Prinzenball des Stadtteils mit vielen Gästen.

Der Terminkalender des Unterbacher Prinzenpaares ist prall gefüllt, denn in der laufenden Blitz-Session eilen Stephan II. und Bärbel I. von Saal zu Saal. Mit dem Prinzenball fand in der Wichernhalle jetzt der festliche Höhepunkt der Session statt.

Karten kann man für diesen besonderen Abend nicht erwerben, denn das Prinzenpaar lädt persönlicht zu seinem festlichen Ball ein. Zahlreiche Freunde und Weggefährten der Tollitäten sowie natürlich viele Ex-Prinzen in ihren weißen Uniformen zählten zum illustren Publikum beim Prinzenball.

Zauberin Jeanette von Wunder, die Lazy Beat Bones, die Tanzgarden Rot-Weiß und Weiß-Rot sowie die Euro Voices sorgten für ein abwechslungsreiches Programm. Traditionell wird in Unterbach der Prinz an diesem Abend auch zum Ritter geschlagen. "Seit beinahe 60 Jahren findet der Prinzenball statt", sagt KA-Pressewart Martin Beier. Aus dem ritterlichen Namen, den der Prinz nach dem Ritterschlag trägt, wurde bis zuletzt ein Geheimnis gemacht: "Prinz der Sänger und Stadtwerker, Ritter aus dem Hause der Kohlesammler und Bücherverschlinger, bekennender Bärbelverehrer und Schnellsprecher", so lautet der Titel, den Stephan II. nun tragen darf.

Dem aufmerksamen Publikum entging hierbei natürlich nicht, dass man im Titel auch die prägnantesten Merkmale des Prinzen und Neu-Ritters wiederfindet. Angefangen bei seinem Beruf bei den Stadtwerken über seinen Posten als Kassierer des KA, bis hin zur Leidenschaft für gute Bücher, die Liebe zu seiner Bärbel und seine mitunter rasante Art, das Publikum als Prinz zu unterhalten. Schon am 10. Februar ist in dieser kurzen Session wieder "alles vorbei". Bis dahin wollen Stephan II. und Bärbel I. noch viele schöne Stunden unter dem Motto "Alle(s) unter einem Dach, hier bei uns in Unterbach!" verbringen. Schließlich vereint der Prinz, der gleichzeitig auch als Schützenkönig in Unterbach regiert, das Sommer- und Winterbrauchtum auf bisher nie da gewesene Weise und beschert den Jecken im Eselsland eine Session, an die man sicherlich noch lange zurückdenken wird.

(barra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterbach: Unterbacher Prinz ist jetzt auch Ritter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.