| 00.00 Uhr

Unterbilk
Klinik für Behandlung von Leistenbrüchen ausgezeichnet

Unterbilk. Das Hernienzentrum am St.-Martinus-Krankenhaus ist für seine Qualität und Kompetenz bei der Behandlung von Bauchdecken- und Leistenbrüchen zertifiziert worden. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie hat Chefarzt Matthias Schlensak und sein Team unter anderem für die Qualität in der Patientenversorgung, das fachliche Know-how der Ärzte und Pflegekräfte und die medizin-technische Ausstattung ausgezeichnet.

Die Operation von Bauchdecken- und Leistenbrüchen (Hernien) zählt zu den häufigsten Eingriffen in Deutschland. Ein Leistenbruch kann verschiedene Ursachen haben. Eine geschwächte Bauchwandmuskulatur oder Bindegewebeschwächung können dabei ebenso eine Rolle spielen wie erhöhter Druck im Inneren des Bauches, der zum Beispiel durch schweres Tragen, Heben oder chronischen Husten hervorgerufen wird. "Ein Leistenbruch heilt niemals von alleine und bedarf immer einer Operation. Ansonsten kann ein anfangs harmloser Bruch zu schweren Spätkomplikationen wie Darmverschluss oder Bauchfellentzündung führen", sagt Schlensak.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterbilk: Klinik für Behandlung von Leistenbrüchen ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.