| 00.00 Uhr

Unterbilk
Spielplatzpaten dringend gesucht

Unterbilk. Ehrenamtliche Helfer luden jetzt in den Florapark ein. 68 von ihnen kümmern sich um Plätze in der ganzen Stadt. Von Marie Dawin

Die Sonne scheint über dem Spielplatz. Mit bunten Luftballons und viel Kuchen feierten Ehrenamtler und Besucher bei sommerlichen Temperaturen gemeinsam die Saisoneröffnung. Auch Patin Monika Schillings ist an diesem Nachmittag im Florapark. Seit zwei Jahren kümmert sich die Tagesmutter nun schon um den Spielplatz an der Gurlittstraße.

Dreimal in der Woche sieht die Düsseldorferin auf dem kleinen Platz in Bilk nach dem Rechten. Als Patin kümmert sie sich um den Zustand des Spielplatzes und ist Ansprechpartner für Familien oder Nachbarn. "Ich leite Probleme und Verbesserungsvorschläge an die Ämter weiter. Aber ich schließe auch die Spielzeug-Container auf und schaue, dass immer genug Spielsachen für die Kinder da sind. Wie oft ich in der Woche zum Platz gehe, kann ich selbst entscheiden", sagt sie.

Das Wohl der Kinder steht für die Spielplatzpatin klar im Vordergrund. "Ich finde es wichtig, dass alle Kinder auf vernünftigen und sauberen Plätzen spielen können. Denn nicht jede Familie hat in der Stadt einen eigenen Garten und nicht jeder Kindergarten einen Außenbereich. Die Spielplätze sind von großer Bedeutung", so Schillings.

Ihre Entscheidung, Patin für den Kinderspielplatz zu werden, war jedoch eine spontane, wie sie erzählt: "Frau Reimers hatte mich damals angesprochen. Ich habe dann einfach zugesagt. Da ich mit meinen Tageskindern ohnehin auf den Spielplatz gehe, bat sich das an. Mit meiner Entscheidung bin ich sehr zufrieden. Es macht mir viel Spaß."

Auch Petra Sobotka ist Patin. Die Ehrenamtlerin gründete vor 17 Jahren die Spielplatzinitiative Diepenpark. Zurzeit engagieren sich fünf Mütter und neun verschiedene Einrichtungen, wie nahegelegene Schulen und Kindergärten, für die Betreuung des großen Gerresheimer Spielplatzes. "Der Einsatz der Menschen ist toll. Wir bekommen sehr viel Zuspruch", sagt Sobotka.

Mit größeren Problemen hat die Ehrenamtlerin glücklicherweise nicht zu kämpfen. Lediglich die Hinterlassenschaften einiger Hunde sind ein leidiges Thema, wie sie sagt: "Vor allem im Spielbereich sind Hundehaufen problematisch. Aber bisher haben wir für jedes Problem eine Lösung gefunden. Die Zusammenarbeit mit den Ämtern funktioniert super." Petra Sobotka würde sich über weitere Paten freuen. Nicht nur in Gerresheim, sondern in ganz Düsseldorf werden Ehrenamtler gesucht. "Es gibt rund 440 Spielplätze. Bisher haben wir 68 Paten. Es sind also noch einige Plätze frei. Wir freuen uns über jeden, der mitmachen möchte", sagt Birgit Reimes vom Jugendamt.

Für den Platz im Florapark konnte jetzt sogar ein Pate gefunden werden. Der Kindergarten Villa Luna übernimmt die Partnerschaft. "Wir sind direkt gegenüber und haben kein Außengelände. So können wir mit den Kindern rausgehen und gleichzeitig etwas Gutes tun", sagt Leiterin Gabriele Kluthe.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterbilk: Spielplatzpaten dringend gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.