| 00.00 Uhr

Unterrath
66 Jahre viel Freude am Chaos

Unterrath. Die Unterrather Funken Blau-Gelb sind 6 mal 11 Jahre alt. Zum Jubiläum gibt es eine Ausstellung. Von Julia Brabeck

Die Unterrather Funken Blau-Gelb sind seit 66 Jahren eine feste Größe im Düsseldorfer Karneval. Deshalb kamen auch viele Freunde und Vertreter des Winterbrauchtums gestern in das Haus des Karnevals, um gemeinsam mit den Unterrathern eine Ausstellung über deren Vereinsgeschichte zu eröffnen. Unter anderem waren Hille Erwin vom Förderverein Düsseldorfer Karneval, Regierungsdirektor Jürgen Kling und Stefan Kleinehr vom CC vertreten.

Konzipiert hat die Schau Wolfgang Schürmann, Ehrenvorsitzender der Funken. Gezeigt werden unter anderem sämtliche Orden seit 1950, alte Uniformen, Gründungsprotokolle, die erste Standarte sowie Fotos von den Arbeiten in der Wagenbauhalle, vom Männerballett und den berühmt-berüchtigten Sitzungen der Unterrather.

Schließlich lautet deren Motto "Spaß an der Freud und aus Freude am Chaos". Da passte es, dass das karnevalistische Urgestein Hermann Schmitz mehrere Jahrzehnte als Präsident den Funken vorstand und die beliebten Herren- und Retematäng-Sitzungen leitete. "Mich wundert, dass er heute so lange still halten kann", erklärt Präsident Michael Siebel bei der Eröffnungsansprache.

Die Ausstellung ist der Auftakt für die Jubiläumssession und kann bis Aschermittwoch besichtigt werden. Ein großer Jubiläumsempfang ist erst für den 5. November 2016 geplant. "Die Session ist diesmal zu kurz, da haben wir nicht genug Ruhe für eine Feier", sagt Siebel. Dann wird es auch eine Festschrift über die Geschichte des Karnevalsvereins geben, der einst von elf Herren - wie fast jeder ältere Unterrather Verein - in der Gaststätte Klinke ins Leben gerufen wurde.

Inzwischen gehören ihm über 100 Mitglieder an. Besonders stolz ist der Verein auf seine stets wachsende Jugendabteilung mit 40 Kindern und Jugendlichen, die etwa bei der Tanzgruppe Funkies mitwirken. Eine lange Tradition hat die Teilnahme am Düsseldorfer Rosenmontagszug mit einem eigenen Wagen, der von einer großen Fußgruppe in blau-gelben Clowns-Kostümen begleitet wird. "Wir sind herzlich, ursprünglich und volksnah", ist man sich bei den Funken einig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterrath: 66 Jahre viel Freude am Chaos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.