| 00.00 Uhr

Unterrath
Eine neue Givebox für Unterrath

Unterrath. Die am Pfingstwochenende in diesem Jahr durch einen Brand vernichtete Givebox, die vor der Kirche St. Bruno an der Kalkumer Straße stand, soll wieder aufgebaut werden. Der Kirchenvorstand hat nun genehmigt, dass die kleine Tauschstation wieder vor der Kirche stehen darf, allerdings wird der Standort zum Wilseder Weg hin verlagert, über den auch der Zugang zur Box erfolgen wird. Damit wird ein, von der Versicherung gewünschter, größerer Abstand zu den Gebäuden eingehalten, die bei einem Brand der Box sonst möglicherweise auch beschädigt werden könnten.

"Der Standort ist ideal, denn durch gegenüberliegende Geschäfte ist eine soziale Kontrolle vorhanden. Zudem steht die Box wieder an der belebten Kalkumer Straße und Parkplätze sind auch vorhanden", sagt Gabriele Becker. Sie gehört zum Team, das die Betreuung der kleinen Tauschstation übernommen hat, die vor fünf Jahren aufgestellt wurde. Die neue Box wird aus Metall bestehen und vom jungen Heimatverein Ongerod gestiftet, der das Häuschen auch aufstellen wird. Für die Pflege hat sich bereits ein Team gefunden.

"Noch in diesem Jahr soll die Givebox wieder in Betrieb gehen. Eine offizielle Eröffnungsfeier wollen wir dann im Frühjahr organisieren", sagt Becker. In den begehbaren Schrank kann jeder Dinge, die er nicht mehr braucht, hineinlegen und sich bei Bedarf auch etwas herausnehmen. Kleidung, Bücher, Haushaltsgeräte, Spielsachen und Dekorationsgegenstände finden sich in der Regel in den Regalen.

"Viele Menschen sind froh, mit ihren Sachen, die zu schade zum Wegwerfen sind, noch etwas Sinnvolles machen zu können", sagt Becker. Zudem hätte sich die Givebox auch zu einem Kommunikationspunkt im Stadtteil entwickelt. "Dort stehen eigentlich immer Bürger, die miteinander ins Gespräch kommen."

(brab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterrath: Eine neue Givebox für Unterrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.