| 00.00 Uhr

Unterrath
Funken Blau-Gelb feiern 6 mal 11 Jahre

Unterrath: Funken Blau-Gelb feiern 6 mal 11 Jahre
Beim Unterrather Karnevalsverein fühlt man sich seit den Anfängen der "Freude am Chaos" verpflichtet. FOTO: Verein
Unterrath. Der Unterrather Karnevalsverein ist inzwischen eine feste Größe in Düsseldorf. Seine Sitzungen sind weit über den Stadtteil hinaus beliebt. Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen ist bereits gestartet. Von Julia Brabeck

Es begann dort, wo fast jede Einrichtung oder jeder Verein in Unterrath gegründet wurde. In der Gaststätte "Zur Klinke" beschlossen elf Herren am 18. März 1950, den Karnevalsverein Funken Blau-Gelb ins Leben zu rufen. Heute, 66 Jahre später, ist der Verein auf über 100 Mitglieder angewachsen und äußerst rege. Zu ihm gehören eine Jugendabteilung mit 40 Kindern und Jugendlichen, die Tanzgruppe Funkies, die Männer-Tanzformation Funkenflug und eine große Gruppe Fahnenschwenker. Seit 1952 basteln die Mitglieder professionell bunte und kreative Karnevalswagen, die immer wieder Preise erhielten. Seit 18 Jahren wird zusätzlich ein Gefährt für das Kinderprinzenpaar gebaut. Traditionell nehmen die Unterrather damit am Düsseldorfer Rosenmontagszug teil, begleitet von einer großen Fußgruppe in blau-gelben Clowns-Kostümen.

Satzungsgemäß nüchtern ausgedrückt verfolgen die Funken das Ziel, Brauchtum in Düsseldorf zu fördern. Das machen sie aber auf ihre Art. So lautet ihr Motto "Spaß an der Freud und aus Freude am Chaos". "Wir sind herzlich, ursprünglich und volksnah. Dabei nehmen wir uns selber nicht immer ganz so ernst und können herzlich über uns lachen. Wir verkörpern das Gegenteil von dem, was man sonst als Lackschuhkarneval kennt", sagt Funkensprecher Michael Böhnke. Da passte es, dass das karnevalistische Urgestein Hermann Schmitz mehrere Jahrzehnte als Präsident den Funken vorstand und die beliebten Herren- und Retematäng-Sitzungen leitete. Diese, aber auch die Damen- und Kindersitzung, letztere die größte in Düsseldorf, sind stets mit rund 850 Gästen ausgebucht. Gefeiert wird seit 2013 in der Halle des Tus Nord, nachdem das große Festzelt auf dem Schützenplatz unter einer Schneelast zusammenbrach.

Normalerweise stellen die Funken ihre Session unter ein Thema, nach dem die Halle, das Bühnenbild und die Kostüme gestaltet werden. Märchen, Dschungel, Raumfahrt und "Weltweit op Jück" gehörten unter anderem dazu. "In diesem Jahr lautet das Motto ,66 Jahre - aus Freude am Chaos'. Für unsere Gäste relativ einfach, denn es herrscht sozusagen Kostümfreiheit. Es wird also wieder bunt bei unseren Sitzungen", sagt Böhnke. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt und die gibt es bei den Sitzungen der Unterrather-Funken ohnehin nicht, bei denen es immer sehr turbulent zugeht. Dann erwarten Sitzungspräsidentin Uschi Pannenbecker und Präsident Michael Siebel etwa Jürgen Beckers, Knacki Deuser, De Fetzer und das Düsseldorfer Prinzenpaar. Zudem dürfen sich die Jecken wieder auf eine große Altweiberparty und den Kinderumzug freuen.

Daran beteiligen sich in der Regel rund 400 liebevoll kostümierte kleine Narren, darunter ganze Schulklassen der Unterrather Grundschulen. Begleitet werden diese traditionell vom Kinderprinzenpaar der Funken, in dieser Session sind das Prinz Lasse I. und Venetia Enya. Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen ist bereits gestartet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterrath: Funken Blau-Gelb feiern 6 mal 11 Jahre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.