| 00.00 Uhr

Urdenbach
Jugendteams des TSV Urdenbach feiern überall Erfolge

Urdenbach. Auf eine äußerst erfolgreiche Bilanz seiner Jugendarbeit kann der TSV Urdenbach blicken. Ein Beispiel: Sämtliche Jahrgänge der Fußballjungen sind in der neuen Saison 2015/16 in der Leistungsklasse vertreten. "Das ist einzigartig für den Düsseldorfer Süden", betont Jugendkoordinator Michael Boll voller Stolz. Die A-Jugend qualifizierte sich durch zwei deutliche Siege gegen den DSC 99 (6:1) und beim MSV Hillal (7:2) für die Leistungsklasse. Die B- und die C-Jugendteams konnten ihre Zugehörigkeit durch eine erfolgreiche Qualifikationsrunde ebenso behaupten wie die D-Jugend als Achter in der Abschlusstabelle. Von Helmut Senf

Eine gute Kooperation zwischen Jugend und Senioren bescheinigt Michael Boll seinem TSV. Der Beweis: Über 90 Prozent der Kreisliga-Herren stammen aus der eigenen Jugend. Mit rund 450 Kindern zählt der TSV bei der Nachwuchsarbeit zu den Top-Clubs in Düsseldorf. Neu eingerichtet wird eine U9.

Besonders großer Jubel herrschte bei der U15. Die Nachwuchskicker vom Trainer-Team Lara Altenhofen und Michael Boll wurden nicht allein Kreismeister, sondern setzten sich auch auf höherer Ebene durch und gewannen mit neun Siegen den begehrten Titel des Verbandsmeisters. "Die Jungs spielen seit drei Jahren zusammen und haben noch kein Meisterschaftsspiel verloren", bilanziert Boll.

Überaus erfolgreich sind auch die Urdenbacher Mädchen: Die U13 sicherte sich aktuell den Kreismeistertitel knapp vor dem SV Wersten 04. Erst am drittletzten Spieltag fiel die Vor-Entscheidung, als den TSV-Girls ein 1:0 über den Rivalen aus Wersten glückte. Noch größer war die Freude bei Trainer Oliver Genz, als seine U13 auch im Kreispokal-Finale die Nase vorn hatte. Gegen die SSV Mädchenpower Hilden erzielte Soshana Lichtschläger in einer ausgeglichenen Partie vier Minuten vor dem Schlusspfiff den umjubelten Siegtreffer.

Teamgeist, Ehrgeiz und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft sind die Grundlage für die sportlichen Erfolge. Hinzu kommt spielerische Qualität. "Wir haben mit gutem Fußball unser Ziel erreicht", erklärt Marc Daehne, Mittelfeldakteur in der A-Jugend. Der 16-jährige Annette-Schüler verteilt als Sechser die Bälle und weiß, dass im Sturm mit Matthias Gerlitz ein gefährlicher Torjäger stets anspielbar ist. Keine Siege ohne eine sattelfeste Abwehr. Das Innenverteidiger-Duo Max Hunte und Alexander Kuhlmann war in der Saison 2014/15 kaum zu überwinden. Typisch für die TSV-Fußball-Familie: Marc Daehne ist nicht nur als Kicker aktiv. Gemeinsam mit seinem Freund Felix Göhl betreut er die F2 als Coach. "Es macht einfach Spaß zu sehen, wie sich die Kleinen entwickeln", verrät er begeistert. Pässe spielen, Kombinationsspiel ausprobieren und Kopfballtreffer nach Eckstößen einstudieren steht auf dem Trainingsplan der Acht- und Neunjährigen. Doppeltes Vereins-Engagement ist auch für Hannah Kirchberg selbstverständlich. In der U15 stabilisiert die Kobi-Schülerin die Abwehr. Zugleich macht die 15-Jährige auch als Trainerin mit ihrer besten Freundin Marie Gerhard die U11 fit. Hannah schätzt den Fußball als Mannschaftssport. "In unserem Team stimmt der Zusammenhalt." Riesig fand sie einen Auftritt vor ganz großer Kulisse in Urdenbach bei einem Vorspiel, als Fortuna Düsseldorf beim TSV zu Gast war. Den Fußballfrauen bei der WM in Kanada drückt sie derzeit besonders die Daumen. Alexandra Popp ist ihre Lieblingsspielerin. Und auf die Frage, ob Deutschland Weltmeister wird, lautet ihre Antwort: "Ja, klar!"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Urdenbach: Jugendteams des TSV Urdenbach feiern überall Erfolge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.