| 00.00 Uhr

Urdenbach
Neue Bäume zieren die Hochzeitswiese

Urdenbach. Sabrina und Robin Limper bekamen zur Hochzeit einen Birnbaum geschenkt. Er steht auf der Streuobstwiese in Urdenbach. Von Simona Meier

Der Birnbaum, den Sabrina (30) und Robin (29) Limper zur Hochzeit bekamen, hat seinen Platz auf der Hochzeitswiese in der Urdenbacher Kämpe gefunden. Zur mittlerweile vierten Pflanzaktion hatte der Verein "Pro Düsseldorf" die Paare am Wochenende dorthin eingeladen.

"Meine Eltern haben uns diesen Baum geschenkt", sagt Robin Limper. Er selbst hatte sich einen Birnbaum gewünscht: "Ich mag Birnen lieber als Äpfel, das war der Grund", sagt er. Das Geschenk pflanzte das Paar allerdings nicht selbst vor Ort ein; das hatte schon das Gartenamt der Stadt Düsseldorf erledigt. Die jungen Bäume auf der Hochzeitswiese werden fixiert, gestützt und mit einer kleinen Drahtummantelung versehen.

Gemeinsam mit Ehefrau Sabrina besuchte er den Baum am Samstag auf der Hochzeitswiese. Zum kleinen Festakt des Vereins Pro Düsseldorf waren auch all die anderen Paare gekommen, die aktuell einen Baum auf der Hochzeitswiese erstanden hatten. Mit einem kleinen Umtrunk feierten die Jungvermählten ihre Bäume, die ein schönes Symbol für die Paare sind.

Die symbolische Wirkung des Baums zog sich beim jungen Ehepaar Limper sogar durch die gesamten Hochzeitsfeierlichkeiten. Die Dekoration wurde mit Baummotiven gewählt und auch die geschmiedeten Hochzeitsringe sind mit Bäumen verziert.

Das Paar, das in Gerresheim wohnt, heiratete am 2. August 2016 auf einem Traufloß auf dem Unterbacher See. Trotz 15 Grad und Nieselregen trug der Bräutigam eine kurze Hose und Leinenhemd. "Wir sind immer gerne dort am See gewesen und wollten nicht in einem Standesamt heiraten", verrät Robin Limper. Doch der schöne Brauch, einen Baum auf der Hochzeitswiese zu pflanzen, beginnt auf eben diesem Standesamt. Hier können Interessierte erfahren, wie sie zu einem Baum auf der Hochzeitswiese kommen.

Bereits seit 2006 gibt es den Pflanzbrauch in Düsseldorf. In Zusammenarbeit mit dem Gartenamt bietet der Verein Pro Düsseldorf Paaren eine Auswahl unter acht heimischen Obstsorten. Schnell waren die vorhanden Flächen voll und die begehrten Hochzeitswiesen knapp. Nachdem 2006 die erste Wiese am Hexhof bepflanzt wurde, kamen zwei weitere im Osten Düsseldorfs dazu. Insgesamt 300 Paare pflanzten einen Baum.

Seit 2015 haben Pro Düsseldorf und die Stadt eine neue Hochzeitswiese in den Urdenbacher Kämpen angelegt. Sie wird künftig auch das Ziel von Sabrina und Robin Limper sein - eine Streuobstwiese, idyllisch gelegen nach dem Ortweg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Urdenbach: Neue Bäume zieren die Hochzeitswiese


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.