| 00.00 Uhr

Urdenbach
Vier Orchester spielten zum Jubiläum

Urdenbach. Seit 25 Jahren gibt es am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Schulorchester. Am gestrigen Auftritt nahmen auch 32 Ehemalige teil. Von Monika Suski

So ähnlich wie am gestrigen Sonntag erklangen bereits vor 24 Jahren die Instrumente der Schüler in der Aula des Annette-von Droste-Hülshoff-Gymnasiums in Urdenbach. Damals legten musisch begabte Schüler den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte. Ein Jahr zuvor, 1991, hatte sich das erste von mittlerweile vier Schul-Orchestern formiert. Und wie könnte die Schule dieses runde Jubiläum besser feiern, als mit einem Konzert.

"Heute treten alle vier Orchester auf und feiern so zusammen mit den Gästen das Jubiläum", sagt Kristina Palm, die zu den Orchesterleitern zählt. "Vor 25 Jahren haben wir mit einem Sinfonieorchester begonnen. Mittlerweile gibt es vier Orchester sowie fünf Chöre an der Schule", sagt Palm, die seit 2002 an dem Gymnasium im Stadtsüden unterrichtet. Neben dem ersten Sinfonieorchester, das es noch immer gibt, sind über die Jahre ein Blasorchester, ein Junior Blasorchester sowie ein Junior Sinfonieorchester dazugekommen. Dabei decken die Junior Orchester die Klassen fünf bis sieben ab.

Doch bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass einige Musiker des Sinfonieorchesters bereits seit längerem aus dem schulpflichtigen Alter raus sind. "Als Besonderheit spielen heute anlässlich des Jubiläumskonzerts insgesamt 32 Ehemalige mit", sagt Palm. Damit dieses eher ungewöhnliche Zusammenspiel auch reibungslos klappt, haben Schüler und Ehemalige in der vergangenen Woche gemeinsam geprobt. Und so erfreute das Ensemble die Zuhörer mit Stücken wie "The Lord of the Dance", "Carmen" und der Titelmelodie aus "Der Fluch der Karibik".

Auftritte vor großem Publikum sind die jungen Musiker gewöhnt. Auch den gestrigen meisterten sie souverän. "Wir haben im Jahr zwei Sommerkonzerte und zwei Winterkonzerte", sagt Palm, "dazu kommen noch Auftritte im Benrather Schloss, in Kirchen oder bei Wohltätigkeitsveranstaltungen."

Pro Schuljahr hat jedes Orchester für seine Auftritte zwischen sechs bis acht Stücke im Repertoire und probt diese wöchentlich zwei Stunden lang. "Zusätzlich fahren wir zweimal im Jahr für drei Tag zur Intensivprobe", sagt die Orchesterleiterin. Nebenbei haben die Schüler auch noch privaten Musikunterricht - dieser ist neben einem eigenen Instrument auch Zulassungsvoraussetzung.

Die Einnahmen aus dem Getränke- und Speisenverkauf sowie die gesammelten Spenden kommen den Orchestern des Gymnasiums zugute. "Wir kaufen davon neue Noten, Notenständer oder finanzieren den Druck von Plakaten und Programmheften", erklärt Palm und freut sich über die finanzielle Unterstützung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Urdenbach: Vier Orchester spielten zum Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.