| 08.08 Uhr

Urdenbach
Weihnachtsmarkt für den guten Zweck

Düsseldorfer Weihnachtsmärkte 2015 haben geöffnet
Düsseldorfer Weihnachtsmärkte 2015 haben geöffnet FOTO: Bernd Schaller
Urdenbach. Er dauert nur einen Tag und gilt als einer der gemütlichsten der Region: der Urdenbacher Weihnachtsmarkt. Sämtliche Einnahmen gehen in diesem Jahr an den Kindergarten sowie die Jugendabteilung des TSV Urdenbach. Von Maximilian Krone

Zum vielleicht gemütlichsten Weihnachtsmarkt Düsseldorfs verwandelten die Urdenbacher am Wochenende die Hochstraße in Sichtweite des Dorfkerns. Auf gut 100 Metern bauten sie mehr als ein Dutzend Stände auf, an denen es nahezu alles zu kaufen gab, was die Adventszeit ausmacht.

Einen der wichtigsten Treffpunkte für viele Urdenbacher markiert, wie bei den meisten Weihnachtsmärkten auch, der Glühweinstand. Bei allmählich doch noch winterlichen Temperaturen genießen die Besucher dort die ein oder andere heiße Tasse, treffen Freunde und Bekannte und tauschen sich aus. Gleich gegenüber verkaufen Julia Wackes und Lisa Bauer königliche Leckereien und Schnitzereien, denn Julia Wackes ist die amtierende Blotschenkönigin des Stadtteils. "Wir sind natürlich nicht das erste Mal hier auf dem Weihnachtsmarkt, aber zum ersten Mal mit ,königlich' selbst gemachten Sachen", sagt Wackes. Die Rollen bei der Herstellung der Mitbringsel waren klar verteilt. "Die Männer der Odebacher Weizenjonges haben die Holzsachen gemacht, wir Frauen waren für die süßen Leckereien zuständig", sagt sie. Und Königin zu sein, zahlt sich offenbar aus. "Es kommen sehr viele Leute vorbei. Der Stand kommt gut an, wir sind sehr zufrieden", sagt Wackes.

Fotos: Das sind die Düsseldorfer Weihnachtsmärkte FOTO: Hans-Juergen Bauer

Wem der Sinn nach etwas Herzhaften steht, der hat es vom königlichen Stand nicht weit zum obligatorischen Bratwurst-Grill. Auch dort stehen die Besucher zuweilen Schlange, was die Veranstalter freut, denn alle Einnahmen kommen einem guten Zweck zugute. "Zusätzlich zu den Einnahmen aus den Getränke- und Essensständen beteiligen sich alle Standbetreiber mit einer Gebühr. Die Gesamteinnahmen werden in diesem Jahr an den Kindergarten und die Jugendabteilung des TSV Urdenbach gespendet", sagt Jörg Haack, der Vorsitzende der Bürgerschützen. Im dichten Gedränge schlendern auch Petra Schuster und ihr Mann Walther aus Hilden von Stand zu Stand. "Wir sind hier mit Bekannten aus Urdenbach verabredet und kommen fast jedes Jahr hierher", sagt Petra Schuster. Für sie ist der Markt etwas Besonderes in der Region. "Ich habe das Gefühl, hier kennt jeder jeden, die Standinhaber geben sich sehr viel Mühe mit ihrem Angebot, und es ist hier nicht so überlaufen wie an manchen Tagen auf anderen Märkten", sagt sie. Hinzu komme die Besonderheit, dass dieser Weinachtsmarkt ja nur an einem Tag im Jahr geöffnet habe.

Trotzdem gibt es für die Besucher aus Urdenbach und der Region eine Auswahl, die keine Wünsche offen lässt: Windlichter, Modeschmuckstücke, Adventsgestecke, Filz- und Strickwaren sowie andere für die Adventszeit typische Kleinigkeiten. Auch das ambulante Kinderhospiz ist mit einem Stand vertreten. Für die kleinsten Besucher findet sich am Ende des Marktes ein kleines Ketten-Karrussell und auch die Benrather "Kippelbühne" lässt wieder die Puppen tanzen. Die gute Nachricht: Im nächsten Jahr soll der Weihnachtsmarkt erneut stattfinden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachtsmarkt Düsseldorf-Urdenbach für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.