| 00.00 Uhr

Vennhausen
Runder Tisch wegen Waldschänke?

Vennhausen. Die Linke will mit Unterstützung der BV 8 einen neuen Runden Tisch zur Waldschänke einrichten, damit endlich etwas in der Siedlung Freiheit passiert. Von Torsten Thissen

Ein neuer Runder Tisch soll dafür sorgen, dass an der ehemaligen Gaststätte Waldschänke in der Siedlung Freiheit gebaut wird. So will das ein Vorstoß der Linken, über den bei der nächsten Sitzung des Stadtrates entschieden werden soll. Mit Enthaltung von CDU und FDP unterstützt auch die Mehrheit der BV 8 die Idee von Lutz Pfundner, der den Antrag erst in die BV einbrachte, nun aber auch in den Rat einbringen will, da die BV an sich nicht mehr zuständig ist. "Die Moderation soll eine neutrale Person übernehmen, auf die sich alle Parteien vorher geeinigt haben", sagt Pfundner.

Schon einmal gab es einen Runden Tisch zur Waldschänke, nachdem Oberbürgermeister Thomas Geisel die BV 8 mit dem Argument der übergeordneten Bedeutung entmachtet hatte. Dieser Runde Tisch tagte im Januar 2015 zum letzten Mal und empfahl den Abriss der Waldschänke. Die Gegner des Abrisses, besonders die Bürgerinitiative in der Siedlung Freiheit, fand ihre Argumente nicht genügend berücksichtigt und fühlte sich ungerecht behandelt. Dennoch stimmte die Mehrheit der Ampel im Stadtrat dem Abriss zu, allerdings kassierte die Bezirksregierung Düsseldorf den Beschluss, da die Voraussetzungen für eine Neubaugenehmigung nicht vorlägen. Seitdem ist lediglich der Namenszug verschwunden.

Tatsächlich scheint der bisherige Entwurf einer Neubebauung nicht genehmigungsfähig zu sein, da der benachbarte Tennisverein der Eintragung einer Baulast zustimmen müsste. Es geht um Bauabstandsflächen und eine Lärmschutzwand. Nur eine neuer Runder Tisch biete die Möglichkeit, zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen, so Pfundner, die Bürgerinitiative zeigt sich bereit, an den Verhandlungstisch zurückzukehren, schon um das Gebäude vor dem weiteren Verfall zu schützen.

Die BV hatte zum ersten Mal vor knapp zwei Jahren gegen einen Antrag zum Abbruch gestimmt. Zweimal stimmten Linke, CDU, Grüne und FDP über den Abbruch ab, bevor OB Geisel die Waldschänke zur Chefsache erklärt hatte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vennhausen: Runder Tisch wegen Waldschänke?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.