| 00.00 Uhr

Volmerswerth
Florian Pohl ist der neue Prinz von Volmerswerth

Volmerswerth. Jetzt hat auch die Prinzengarde Grün-Weiss Düsseldorf-Volmerswerth von 1948 im Rahmen ihrer internen Hoppeditz- Versammlung den Karneval eröffnet. Die Prinzengarde mit ihren 50 aktiven Mitgliedern gestaltet das Volmerswerther Karnevalsfest mit viel Liebe zum Detail und großem Engagement. Bei den fünf Veranstaltungen im kommenden Jahr werden wieder mehr als 2000 Besucher in Volmerswerth erwartet.

Höhepunkt der Versammlung jetzt war die Wahl des Volmerswerther Karnevalsprinzen durch das traditionelle "Herz-Ass-Ziehen". Unter den drei Prinzanwärtern Daniel Richrath, Florian Pohl und Niklas Aders setzte sich der 22-jährige Florian Pohl am Ende durch. Pohl arbeitet bei ThyssenKrupp in der Abteilung Einkauf/Chartering, und er studiert Logistik/Suppliermanagement. In seiner Freizeit unterstützt er gerne die Vereine von Volmerswerth, unter anderem den Tambourcorps als Kassierer, wo er seit 2000 Mitglied ist. Das Engagement wurde ihm quasi in die Wiege gelegt, da sein Vater Stefan Pohl das Amt des 1. Chefs bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft von Volmerswerth innehat. Mit ihm freut sich seine Venetia Katrin van Üüm. Sie ist Sozialarbeiterin. Mit ihr lebt Florian Pohl inzwischen in Pempelfort.

Gekrönt werden die beiden beim Großen Prinzenball am 11. Februar um 20.11 Uhr im Festzelt auf dem Schützenplatz in Volmerswerth. Mit dabei sind unter anderem die Landpomeranzen, Susan Kent, die Dürscheder Mellsäck, Marcus Magnus, Kuhl un de Gäng und die KaKaJu.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volmerswerth: Florian Pohl ist der neue Prinz von Volmerswerth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.