| 00.00 Uhr

Wersten
Abbrucharbeiten haben immer noch nicht begonnen

Wersten. In der Sitzung der Bezirksvertretung 9 Ende April hatte die Aussage einer Mitarbeiterin des Bauaufsichtsamtes, dass bereits in der ersten Mai-Woche die Abrissbirne an dem Grundstück Kölner Landstraße/Ecke Mergelgasse anrücken werde, bei den Stadtteilpolitikern für viel Freude gesorgt. Warten doch Politik und vor allem die Werstener schon seit fast zwei Jahren darauf, dass sie nach der Fertigstellung des auf dem Areal geplanten Wohn- und Geschäftshauses endlich wieder mit "dm" eine Drogerie bekommen. Seit der Insolvenz von Schlecker 2012 hat der Stadtteil keinen eigenen Drogeriemarkt mehr.

Doch leider haben sich alle - mal wieder - zu früh gefreut. Denn noch stehen die frühere Tankstelle samt Werkstatt. Allerdings berichten Nachbarn, dass vor Ort derzeit Aufräumarbeiten liefen, wie beispielsweise die Entsorgung von dutzenden von alten Autoreifen.

Auch bei der Stadt weiß man nicht, warum die Abrissarbeiten noch nicht begonnen haben. Auf Anfrage unserer Redaktion heißt es dazu: Für das Grundstück Kölner Landstraße 193/195 wurde eine Abbruchgenehmigung erteilt (Abbruch Wohnhaus und ehemalige Tankstelle). Der Beginn der Abbrucharbeiten wurde dem Bauaufsichtsamt zum 4. Mai angezeigt. Die Gründe, warum der Bauherr noch nicht mit den Arbeiten begonnen hat, sind der Verwaltung nicht bekannt.

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wersten: Abbrucharbeiten haben immer noch nicht begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.