| 00.00 Uhr

Wersten
Mehr Licht für Wege am Brückerbach

Wersten. Zwischen Mendelweg und den Abzweigungen zum Botanischen Garten bleibt es dunkel. Von Andrea Röhrig

Für die Werstener ist der Brückerbach ein Erholungsgebiet - dort wird gejoggt, auf dem Deichmäuerchen gesessen, Rad gefahren oder spazieren gegangen. Allerdings nur tagsüber. Sobald es dunkel wird, sieht man nämlich die Hand nicht mehr vor Augen.

Um das zu ändern hatte die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) 9 einen Antrag für die Dezember-Sitzung des Gremiums gestellt, der dort einstimmig angenommen wurde. "Ich bin von mehreren Werstenern auf die Situation vor Ort angesprochen worden", sagt BV-Mitglied Klaus Ringleb über den Grund des Antrags. Das CDU-Mitglied geht sogar so weit geht, von einem "Angstraum" zu sprechen.

Mit dem gleichen Anliegen, nämlich mehr Licht für den Brückerbach, hat sich auch Jutta Malzbender an unsere Redaktion gewandt:

"Insbesondere für das Stück zwischen Mendelweg und den Abzweigungen zum Haupteingang beziehungsweise zur Rückseite des Botanischen Gartens gibt es keine Möglichkeiten, auf beleuchtete Wege auszuweichen, wenn an zum Beispiel im Wohngebiet südöstlich des Brückerbachs wohnt, und die Straßenbahn oder U-Bahn an der Haltestelle Universität-Ost benutzen möchte". Zudem weist sie darauf hin, dass es regelmäßig Kollisionen mit freilaufenden Hunden sowie Beinahe-Kollisionen mit Joggern oder Radfahrern gebe, die die Strecke teilweise auch ohne Beleuchtung nutzten.

Sie selbst sei schon auf die verschneite und vereiste Böschung geraten, da der Verlauf des Weges in der Dunkelheit nicht mehr von der Böschungskante zu unterscheiden gewesen sei, heißt es weiter in Jutta Malzbenders Mail.

Vor einigen Jahren ist ein ähnlichlautender Antrag von der Verwaltung bereits abgelehnt worden, berichtete Peter Blumenrath, der damals Mitglied in der Bezirksvertretung 9 war und inzwischen für die CDU im Stadtrat sitzt. "Der Vorschlag ist meines Wissens wohl gar nicht offiziell in der BV behandelt worden, weil es zum einen hieß, dass die BV 3 zuständig sei und zum anderen, dass zu viel Licht den Tieren schade. Es wäre aber cool, wenn der neue Vorstoß Erfolg hätte", sagt der Ortsvorsitzende der Werstener CDU.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wersten: Mehr Licht für Wege am Brückerbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.