| 00.00 Uhr

Wersten
Mitarbeiter streichen Kita-Räume

Wersten. Angestellte der Provinzial engagieren sich seit mehr als 20 Jahren.

Ehrenamtlich engagierten sich jetzt Provinzial-Mitarbeiter und strichen Gruppenräume der Kita Cronenburg. "Wir haben die Abwechslung zum Büroalltag richtig genossen", sagten die an der Aktion Beteiligten.

Seit 1996 betreibt die Versicherung mit der Awo Düsseldorf die Kita am Cronenberger Weg 33. "Zum Beginn des Kindergartenjahres erstrahlt die Kita nun im neuen Glanz" freut sich Einrichtungsleiterin Sarah Heinrich. Sie ist dankbar für die Unterstützung der Freiwilligen.

Die Kita Cronenburg hat eine große Hofanlage. Jeder Gruppenraum hat eine zweite Ebene, einen Nebenraum und eigene sanitäre Anlagen. Die Räume sind hell und freundlich gestaltet und mit viel Holz ausgebaut. Neben Angeboten zur Sprachförderung und speziellen Vorschulprogrammen, unterstützt die Cronenburg ein Konzept, bei dem Jung und Alt zusammenkommen, etwa durch teiloffene Gruppenarbeiten und die Zusammenarbeit mit dem Altenheim im Stadtteil. Eine eigene Kinderbücherei und die aktive Mitwirkung durch Eltern und den Förderverein runden das Angebot ab. Kitaleiterin Sarah Heinrich: "Die Cronenburg ist das einzige Kindergartenhaus aus Holz in Düsseldorf. Neben Sport- und Bewegungsangeboten, bei denen wir unsere Kleinen gezielt fördern, unternehmen wir viele Ausflüge, Spaziergänge und Naturerkundungen in der näheren Umgebung."

In Wersten stellt die Cronenburg rund 50 Tagesplätze und 30 Kindergartenplätze zur Verfügung. In vier Gruppen werden 80 Kinder von jeweils zwei pädagogischen Fachkräften betreut. Unterstützt werden sie von pädagogischen Fachkräften, Praktikantinnen und Küchenhilfen.

Neben den Kindern aus dem Stadtteil spielen und lernen die Kinder der Provinzial-Eltern hier gemeinsam in den Tagesgruppen.

(sime)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wersten: Mitarbeiter streichen Kita-Räume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.