| 00.00 Uhr

Wersten
Werstener Handballer wollen unter die Top 3 kommen

Wersten. Getreu dem Motto "Nach der Saison ist vor der Saison" haben die Bezirksliga-Handballer des SV Wersten bereits die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen. Trainer Daniel Riljic lädt die Mannschaft dabei zu zwei wöchentlichen Handball- und einer zusätzlichen Crossfit-Einheit an die Siegburger Straße.

Hierzu wird Trainer Riljic auch Neuzugang Lars Görgen begrüßen können. "Lars stößt vom Verbandsliga-Meister Mettmann Sport zu uns und wird uns als schneller und wurfgewaltiger Spieler unser Rückraumspiel variabler machen. Weiterhin soll er in der kommenden Saison zusammen mit Abwehrchef Patrick Faikis den Mittelblock in der Abwehr bilden", so Riljic.

Zurückkehren werden die zuletzt im Ausland aktiven Außenspieler Sebastian Horstmann (Universitätsauswahl Harvard University) und Kacper Zytynski (Boca Juniors Buenos Aires). "Basti und Kacper sollen auf die arrivierten Kräfte auf den Außenpositionen Simon Hoof, Michael Lisken und Robert Schneider Druck machen, wir wollen in der kommenden Saison den Konkurrenzkampf im Kader merklich erhöhen," erklärt Riljic die Transfers.

Zudem haben die Routiniers Nenad Pavkovic am Kreis und Denis Seyfarth im Tor ihre Zusage gegeben. Involviert in die Transferpolitik sind die Geschäftsführer Lukas Lange und Schatzmeister Martin Lange. "Wir werden weiterhin die Augen nach Verstärkungen offen halten, aber es muss vor allem auch menschlich passen", erklären die beiden.

Als Ziel gibt der SV Wersten eine Platzierung unter den Top 3 der Bezirksliga aus: "Favoriten auf die Meisterschaft sind für mich der Neusser HV und TV Ratingen, und der TuS Lintorf wird wieder eine starke Truppe haben, dennoch gilt: Wer Meister werden will, muss in Wersten bestehen," gibt sich Geschäftsführer Lange selbstbewusst.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wersten: Werstener Handballer wollen unter die Top 3 kommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.