| 00.00 Uhr

Wersten
Werstener wahren ihre Aufstiegschance

Wersten. Durch den 4:1-Sieg gegen den MSV Hilden bleibt es im Aufstiegskampf der Kreisliga B weiter spannend. Von Helmut Senf

Die gute Nachricht kam aus Unterbach. Dort nämlich hatten sich der Kreisliga B-Tabellenführer SC Unterbach und der FC Bosporus Düsseldorf als Drittplatzierter beim 2:2 die Punkte geteilt und damit den Endspurt im Kampf um den direkten Aufstiegsplatz aus Sicht des SC-Verfolgers SV Wersten 04 drei Spieltage vor Saisonende wieder richtig spannend gemacht. Da der Zweitplatzierte zeitgleich sein Heimspiel gegen denn MSV Hilden mit 4:1 zu seinen Gunsten entscheiden konnte, hat es das Team von Trainer Alfred Glubisz jetzt wieder in der eigenen Hand, die Meisterschaftsrunde als Erster abzuschließen und ohne Relegations-Nervenschlacht nach einem Jahr in der Kreisliga B direkt wieder in die Kreisliga A zurückzukehren.

Zwei Punkte Rückstand - bei einem Spiel weniger auf dem Konto - auf Spitzenreiter Unterbach haben die 04er dazu allerdings noch wettzumachen. Neun mögliche Zähler sind in den Abschluss-Begegnungen beim SSV Erkrath (14. Mai), beim GSC Hermes (21. Mai) und vor eigener Kulisse gegen den FC Bosporus (28. Mai) für die Glubisz-Schützlinge noch drin. Drei anspruchsvolle Aufgaben gegen einen Tabellenfünften, -vierten und -dritten.

Dem SC Unterbach bleiben noch lediglich zwei Gelegenheiten zum Punktesammeln: In der bevorstehenden Auswärtspartie beim Vorletzten in Hilden und am letzten Spieltag beim Heimspiel gegen TSV Eller 04 II. Am vorletzten Spieltag hat Unterbach spielfrei und muss darauf hoffen, dass der Rivale aus Wersten wenigstens einmal verliert. Wie groß der Druck auf alle Beteiligten gegenwärtig ist, hat sich auch im Heimspiel der 04er gegen den MSV Hilden gezeigt. "Wir waren total verkrampft und sind zwischendurch ganz schön ins Schwimmen geraten", resümierte Glubisz nach einer zwar kämpferisch überzeugenden, spielerisch jedoch eher durchwachsenen Vorstellung seiner Kicker. Vor allem, als die Führung durch Mohamed El Abduli (53., Kopfball nach Freistoß von Dominik Russek) von den Gästen rasch egalisiert wurde (58., Bilal Amkhatriou), drängte der MSV. Selbst die erneute Führung durch Alessandro Savini (62., direkter Freistoß) veranlasste die 04er nur selten zu souveränen Kombinationen. Keeper Abdellah Bouchakai musste gar mit einer Glanztat den möglichen Ausgleich einen Winkelschuss verhindern (88.). Erst in der Nachspielzeit fiel die Entscheidung durch Konter von Dennis Hanuschkiewitz (90+1) und Ahmad Al-Bazaz (90+3).

"Wenn wir alle drei Spiele gewinnen, sind wir am Ende Erster", rechnet Glubisz vor und zeigt sich zuversichtlich: "Unser Vorteil ist, dass der Kader aus 17 Freunden besteht." Was soll da noch schiefgehen?

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wersten: Werstener wahren ihre Aufstiegschance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.