| 00.00 Uhr

Wersten
Zivilfahnder schnappen drei Kioskräuber

Wersten. Zivilbeamte der Polizei haben in der Nacht zu gestern drei Verdächtige nach einem versuchten Kioskaufbruch festgenommen. Gegen 2.40 Uhr fiel den Zivilfahndern ein Mann an Werstener Friedhofstraße auf, der in verdächtiger Weise sein Umfeld beobachtete. Bei der Observation stellte sich heraus, dass er in Kontakt zu zwei Männern stand, die sich an einem Kiosk aufhielten. Als die Beamten mitbekamen, dass die beiden sich an der Tür und den Fenstern des Büdchens zu schaffen machten, forderten sie Verstärkung an.

Nach deren Eintreffen erfolgte die Festnahme im Werstener Feld, teilte die Polizei mit. Versteckt hinter Mülltonnen fanden die Fahnder Werkzeug; an dem Kiosk befanden sich Hebelspuren. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei Osteuropäer (26, 26 und 28). Die wohnungslosen Männer werden dem Haftrichter im Rahmen des so genannten beschleunigten Verfahrens vorgeführt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wersten: Zivilfahnder schnappen drei Kioskräuber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.