| 22.34 Uhr

In Wittlaer entdeckt
Feuerwehr fängt 80 Zentimeter lange Königspython ein

In Wittlaer entdeckt: Feuerwehr fängt 80 Zentimeter lange Königspython ein
Wem gehört die Königspython? FOTO: Feuerwehr
Wittlaer. Auf die Suche nach einer Königspython musste sich am Sonntagabend der Reptiliendienst der Düsseldorfer Feuerwehr machen. Ein Anwohner der Straße Am Krausbach hatte gemeldet, dass sich das Tier auf der Schwelle der Eingangstüre eines Mehrfamilienhauses gemütlich gemacht hatte.

Als die Feuerwehr eintraf, hatte sich die 80 Zentimeter lange Schlange in den Kellerabgang verzogen. Die Einsatzkräfte konnten die ungiftige Würgeschlange mit einem Schlangenhaken einfangen. Befragungen der Anwohner hätten ergeben, dass in dem Haus niemand Schlangen halte, berichtete ein Sprecher der Feuerwehr auf Anfrage. Der Einsatz war gegen 20.20 Uhr beendet.

In einer speziellen Reptilienbox kann sich die Schlange nun erst einmal von den Strapazen erholen und bleibt dabei in einem sicheren Bereich auf der Feuerwache in Flingern, sagte Reptilienfachmann Torben Rankl. Die Schlange wird vom den Reptiliendienst in Quarantäne gesetzt und einem Gesundheitscheck unterzogen. Sollte keine weiteren gesundheitlichen Bedenken bestehen, der Besitzer sich nicht melden, wird die Königspython mit hoher Wahrscheinlichkeit dem Natur- und Tierpark Brüggen übergeben.

(rö/irz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

In Wittlaer entdeckt: Feuerwehr fängt 80 Zentimeter lange Königspython ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.