| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Stadtteilpolitiker beraten über Neubau an Fleher Straße

Düsseldorf. Auf der Tagesordnung der Bezirksvertretung 3 steht neben Bauprojekten die Verkehrsführung rund um die Bilker Kirche.

Vor allem mit Haushaltsthemen wird sich die Bezirksvertretung 3 (Oberbilk, Unterbilk, Bilk, Friedrichstadt, Hafen, Hamm, Flehe, Volmerswerth) in der kommenden Sitzung befassen. Morgen treffen sich die Stadtteilpolitiker um 17 Uhr im Stadtteilzentrum an der Bachstraße 145.

Was steht auf der Tagesordnung? Neben der Beratung des Haushaltsplan-Entwurfs für 2018 befassen sich Bezirksvorsteher Walter Schmidt und seine Kollegen mit dem Areal rund um die Bilker Kirche, einer Bauvoranfrage für die Errichtung eines Mehrfamilienhauses und drei Einfamilienhäusern an der Fleher Straße und dem Kunstwerk "Zeitfeld" im Volksgarten.

Wie kann die Verkehrsführung an der Bilker Kirche besser werden?

Immer wieder kommt es im Bereich der Bilker Kirche zu Gefahrensituationen, weil sich auf engem Raum Radfahrer, Fußgänger und Straßenbahn-Wartende in die Quere kommen. Vermehrt wurden in letzter Zeit Knöllchen an Radler ausgestellt, die unerlaubt auf dem Gehweg fuhren. Beschwerden hatte es von Anwohnern und Fußgängern gegeben, wie die Polizei zuletzt mitteilte. Die Radler selbst sagen, die Verkehrsführung sei zu unübersichtlich. Um nicht von Autos gefährdet zu werden, müssen sie auf den Gehweg ausweichen. Als "unglücklich" bezeichnet der Bezirksbürgermeister den Bereich, Bedenken hat er angesichts des geplanten Hochbahnsteig-Ausbaus dort. Schmidt wünscht sich von der Rheinbahn, dass bei der Umgestaltung der Bahnsteige auch die Umgebung im Konzept berücksichtigt wird.

Was soll auf dem Grundstück an der Fleher Straße entstehen? Wohnraum in Düsseldorf ist knapp, immer mehr Menschen wollen in die Innenstadt. Ein dreigeschossiges Mehrfamilienhaus mit 14 Wohneinheiten ist an der Ecke zur Sternwartstraße geplant, außerdem sollen drei zweigeschossige Einfamilienhäuser mit Flachdach entstehen. Da das Mehrparteienhaus die festgesetzte Geschossigkeit überschreitet, will die Verwaltung die Bezirksvertretung in der morgigen Sitzung um eine Befreiung bitten.

Ist die Absicht, die Uhren im Volksgarten zu reparieren, aufgegeben worden?

Diese Anfrage stellt die FDP, nachdem es Anfang Oktober einen Ortstermin gegeben hat und viele der Uhren eine falsche Zeit zeigten. Nicht zum ersten Mal. Wie in der RP berichtet, sollen zeitnah die Uhren repariert werden - einen Zuschuss für das Kunstwerk "Zeitfeld" im Volksgarten hat es aus der BV bereits gegeben.

(nika)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stadtteilpolitiker beraten über Neubau an Fleher Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.