| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Stammgäste bauen ihr "Wohnzimmer" um

Düsseldorf: Stammgäste bauen ihr "Wohnzimmer" um
Die Stammgäste kamen zusammen, um Dieter und Raffaela Krüger (vorn) mit der neuen Theke zu überraschen. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Die neue Theke für die Pizzeria Romina war ein überraschendes Dankeschön für die ahnungslose Wirtin. Von Julia Brabeck

Raffaela Krüger ist immer noch ganz ergriffen. "Es ist einfach unbeschreiblich, wie toll mich meine Gäste überrascht haben, welche Freude sie mir bereitet haben. Daran werde ich noch in 100 Jahren denken." Seit zehn Jahren betreibt Raffaela gemeinsam mit Ehemann Dieter die kleine Pizzeria Romina an der Aachener Straße. Diese hat sich dank der Herzlichkeit des Ehepaars zu einem beliebten Treffpunkt im Stadtteil entwickelt.

"Man trifft dort immer jemanden, den man kennt. Für uns ist das wie ein Wohnzimmer, wir fühlen uns wie eine große Familie", sagt Bettina Munarin. Aus einer Bierlaune heraus entstand deshalb die Idee, sich bei den Krügers für die Freundlichkeit und schöne Atmosphäre zu bedanken. "Meine Frau Beate hatte die Idee, die alte Glastheke, die eigentlich schon seit Jahren entfernt werden sollte, heimlich während der Urlaubszeit der Krügers durch eine neue Theke zu ersetzen", sagt Frank Büching.

Raffaela Krüger:"Es ist einfach unbeschreiblich, wie toll mich meine Gäste überrascht haben." FOTO: Anke Wolff

16 Stammgäste waren sofort bereit mitanzupacken, andere unterstützten die Aktion mit Geld. "Wir haben dann doch lieber Dieter eingeweiht, da wir ja auch die Schlüssel zur Pizzeria brauchten", sagt Munarin. An zwei Wochenenden wurde dann gewerkelt, die alte Theke herausgerissen, mit Ytong-Steine eine neue Abtrennung hochgezogen, verputzt, gestrichen und mit einer Holzablage versehen. "Ich bin selbst noch erstaunt, wie toll das aussieht, obwohl wir fast alles Amateure sind", sagt Büching.

Weil die Gäste nach der Rückkehr des Ehepaares - natürlich aus Italien - am Abend alle bei der Überraschung dabei sein wollten, musste den ganzen Tag über verhindert werden, dass diese zur Pizzeria kommt. Diese besondere Aufgabe übernahm Bettina Munarin und lockte die Wirtin zum Shoppen. Denn Raffaela hat Modedesign studiert und ihr Rat beim Schuhkauf für eine Hochzeit unverzichtbar "Ich habe mich den ganzen Tag über gewundert, warum Bettina alles so langsam macht und sich nicht entscheiden konnte, und warum wir sogar bis nach Oberhausen gefahren sind, wo doch Düsseldorf die Modestadt ist", sagt Raffaela.

Das Ehepaar Krüger freut sich über die neue Theke. FOTO: Anke Wolff

Für die Wirtin steht nach der gelungenen Überraschung fest: "Ich habe keine Gäste, sondern richtig gute Freunde." Aber auch die Gäste sind durch die Aktion enger zusammengewachsen. "Wir kannten uns ja schon vom Sehen, aber jetzt sind wir eine gute Gemeinschaft, man kann fast schon sagen ein guter Freundeskreis", sagt Büching.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stammgäste bauen ihr "Wohnzimmer" um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.