| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Starbucks will wieder Filiale an der Königsallee eröffnen

Düsseldorf. Bis 2015 war die US-Kaffeekette Starbucks mit einer Niederlassung an der Königsallee vertreten - nun soll es wieder eine Filiale des Konzerns in unmittelbarerer Nähe von Düsseldorfs bekanntester Einkaufsstraße geben. Diese soll im Frühjahr 2018 an der Königsallee/Ecke Steinstraße 1-3 eröffnen. Mit 430 Quadratmetern Fläche handele es sich um eine der größten Starbucks-Kaffeehäuser in Deutschland. Das teilte gestern das Immobiliendienstleistungsunternehmen CBRE mit, das bei der Vermietung beratend tätig war. Der Vermieter ist ein institutioneller Investor.

Die Zahl der Niederlassungen der US-Kaffeekette in der Landeshauptstadt war in den vergangenen Jahren nach und nach zurückgegangen. So schlossen neben dem Standort an der Königsallee unter anderem auch die Filialen Mittelstraße (Altstadt), Schadowstraße (Stadtmitte, im Karstadt-Warenhaus) und Hammer Straße (Hafen). Aktuell gibt es fünf Starbucks-Filialen in Düsseldorf: in den Schadow Arkaden, im Hauptbahnhof (beide Stadtmitte) sowie an der Erkrather Straße (Lierenfeld) und zwei Mal im Flughafen (Lohausen).

Im Süden der Königsallee hatten in diesem Jahr andere Kaffeeanbieter eröffnet. So hat die Kette Coffee Fellows seit dem Sommer an der Königsallee 92 eine Niederlassung und Röstmeister betreibt einen Alu-Van vor dem Aldi an der Kö 106.

(jaw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Starbucks will wieder Filiale an der Königsallee eröffnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.