| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Steinhäuser ist jetzt Weihbischof im Erzbistum Köln

Düsseldorf. Der frühere Düsseldorfer Stadtdechant Rolf Steinhäuser ist bei einem festlichen Gottesdienst im Kölner Dom zum Bischof geweiht worden. "Ich brauche Stab und Mitra, damit mir bewusst wird, dass ich jetzt Bischof bin", sagte er. Als Leitwort für den bischöflichen Dienst hat sich Steinhäuser ein Wort des verstorbenen Papst Johannes Paul II. gewählt: "Öffnet die Türen für Christus!"

"Ein Bischof muss ein Mensch sein, dem die Menschen am Herzen liegen, den das Geschick der Menschen bewegt", sagte Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki in seiner Predigt. "Er muss ein Mensch für die anderen sein. Aber das kann er nur dann wirklich, wenn er ein von Gott ergriffener Mensch ist." Ein Bischof könne nicht "einfach nur einen Job machen": "Nein, er muss von der Unruhe Gottes für die Menschen ergriffen sein und muss mit Gott mitdenken und mitfühlen in dessen Sorge um das Heil der Menschen."

Viele Düsseldorfer waren bei der Bischofsweihe dabei, darunter Steinhäusers Nachfolger als Stadtdechant, Ulrich Hennes. Dieser war angetan von Steinhäusers Worten an die Menschen und der Veranstaltung: "Es war eine sehr bewegende Feier." Dazu trug auch der Auftritt des Düsseldorfer Max-Chors bei.

(nic)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Steinhäuser ist jetzt Weihbischof im Erzbistum Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.