| 07.04 Uhr

Düsseldorf
Stern-Verlag verringert schon seine Ladenfläche

Reaktionen auf Schließung des Stern-Verlags
Reaktionen auf Schließung des Stern-Verlags
Düsseldorf. Den Kunden des Buchhauses Stern-Verlag bot sich Montagmorgen ein traurig-überraschendes Bild. Im Geschäft, das am 31. März schließen wird, ist die Verkaufsfläche schon geschrumpft.

Im alten Teil des Hauses (Friedrichstraße 24) sind am Wochenende die Regale leergeräumt worden, die dazugehörigen Abteilungen sind mit anderen zusammengelegt worden. Vom Haupteingang aus gesehen gibt es nun nur noch den mittleren und den rechten Teil des Buchhauses. Die Geschäftsleitung wollte diesen Schritt auf Anfrage nicht kommentieren.

Für die Anlieger der Friedrichstraße gibt es noch eine weitere schlechte Nachricht: Die Kette "Butlers" gibt ihre Filiale im Haus Nummer 19 auf. Ein halbes Dutzend weiterer Ladenlokale steht bereits leer. An anderer Stelle der Straße haben allerdings auch neue Geschäfte eröffnet.

Über die Entwicklung der Friedrichstraße, die Sorgen und Hoffnungen der Anlieger und Anwohner diskutiert die RP am Freitag bei einer Mobilen Redaktion an der Ecke Friedrichstraße/Kirchplatz. Dazu sind interessierte Bürger für die Zeit von 11 bis 12 Uhr eingeladen.

Diese Traditions-Buchhandlungen gibt es in der Region FOTO: Christoph Reichwein
(hdf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stern-Verlag verringert schon seine Ladenfläche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.