| 15.41 Uhr

Rheinbahn
Störung auf der Wehrhahn-Linie behoben

Rheinbahn: Störung auf der Wehrhahn-Linie behoben
Zwischen "Wehrhahn" und "Bilk" fahren derzeit keine Bahnen (Archivbild). FOTO: RPD_CenterTV
Düsseldorf. Die Rheinbahn hat den Schaden an der Oberleitung im U-Bahn-Tunnel der Wehrhahn-Linie behoben. Die Fahrgäste eines Zugs mussten über den Betriebsgang evakuiert werden.

Gegen 13.50 Uhr hatte ein Fahrer der Gegenfahrbahn die Leitstelle der Rheinbahn alarmiert, teilte eine Sprecherin mit. Er hatte bemerkt, dass eine Bahn die Oberleitung berührt hatte. Dabei gab es einen lauten Knall. Verursacht wurde die Störung laut Rheinbahn von einer offen stehenden Klappe am Dach der Bahn, die zur Klimaanlage gehört. Der Verschlussmechanismus hatte sich offenbar während der Fahrt durch die Vibration und das Geruckel gelöst. 

Das Oberleitungsteam der Rheinbahn rückte aus, um den Schaden zu reparieren. Gegen 14.40 Uhr konnte die Bahn wegfahren. Zuvor hatte der Fahrer der betroffenen Bahn die Fahrgäste über den Betriebsgang im Tunnel evakuiert und auf den Bahnsteig der Haltestelle "Pempelforter Straße" begleitet. 

Von der Störung betroffen waren die Linien U71, U72, U73 und U83. Sie fuhren nicht zwischen "Wehrhahn S" und "Bilk S". In der Gegenrichtung fuhren die Bahnen aber noch.

(hpaw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinbahn: Störung auf der Wehrhahn-Linie behoben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.