| 08.37 Uhr

Skylounge
Strandbar auf dem Parkdeck

Skylounge: Strandbar auf dem Parkdeck
Der Citystrand auf dem Kaufhof am Wehrhahn kommt bei den Düsseldorfern gut an. FOTO: RP, Andreas Bretz
Düsseldorf. Auf den oberen Parkdecks des Kaufhof Am Wehrhahn eröffnet am Freitag die Skylounge. Mit Swimming-Pools, viel Sand und Palmen will der Betreiber den Besuchern ein Urlaubserlebnis über den Dächern der Stadt bieten. Von Tamara Heck

Mediterranes Urlaubsfeeling in 30 Metern Höhe – und das mitten in der Stadt. Dies versprechen die Betreiber der Skylounge, die am Freitag um 15 Uhr auf dem achten und neunten Parkdeck des Kaufhofs am Wehrhahn eröffnet wird. Der angelegte Strand mit zwei Pools, einer Lounge und einem Catering-Bereich soll zum neuen Szenetreff Düsseldorfs werden. Die letzten Bauarbeiten des 250 000 Euro teuren Projekts des Unternehmens "Citystrand" sind im vollen Gange.

Vor drei Jahren hatte der Unternehmer Patrik Fuchs die Idee, Stadtstrände auf ebenen Dächern großer Gebäude zu errichten. Über das Computer-Programm Google Earth suchte er nach passenden Flächen. "Kaufhof ist ein guter Partner, weil er Kunden aus allen Schichten hat, und wir diese Klientel für unsere Location suchen", sagt Fuchs.

Der Unternehmer will keinen Strand nach dem Konzept des "Monkey's Island" öffnen, das 2006 an der Speditionstraße schließen musste. "Wir sind ein Treff für alle und möchten auch Familien mit Kindern in unserer Lounge begrüßen", sagt der 32-Jährige. Dafür werde auch ein kleiner Spielplatz gebaut.

Die 2500 Quadratmeter große Fläche des neuen Citystrands erstreckt sich über zwei Freilichtdecks: Jeweils ein Pool, 96 und 42 Quadratmeter, mit 40 Zentimeter Wassertiefe sorgt auf beiden Ebenen für Strandatmosphäre. 100 Tonnen Sand wurden auf dem Dach verteilt.

Ein Schwerlasterkran hob zwei Container auf das Deck, in denen drei Duschen und die WCs installiert werden. Auf der oberen Fläche entsteht der Lounge-Bereich, der mit kulinarischen Angeboten aus dem Sortiment des Kaufhofs aufwartet, wie zum Beispiel die Weiß- und Rotweinserie "Galeria-Gourmet". "Diese separate Ebene kann auch für Veranstaltungen gebucht werden", sagt Kaufhof-Geschäftsführer Frank Tüting. "Der 360-Grad-Blick auf die Stadt ist gerade am Abend einmalig."

Im unteren Bereich gibt es einen Catering-Service mit Barbecue-Grill und einfachen Speisen. "Die Grillwurst kostet drei Euro, ein Filet-Menü mit einer Back-Kartoffel 11,50 Euro", sagt Fuchs. Er hofft auch auf zahlreiche Gäste, die ihre Mittagspause in der Lounge verbringen werden.

Zukünftig soll es abends ein Kulturprogramm geben, unter anderem mit Stephan Machac und seinem Projekt Solar-Beam: "Es gibt Ausstellungen und Konzerte von Düsseldorfer Musikern." Dass der Strand am Stahlwerk, der am 3. Juli öffnet, zur großen Konkurrenz wird, denkt Tüting nicht: "Düsseldorf ist groß genug, um drei bis vier Stadtstrände zu vertragen."

Die Lounge hat bis 24 Uhr geöffnet. Gäste, die mit dem Auto kommen und dies im Parkhaus abstellen möchten, haben allerdings ab 22 Uhr ein Problem: Das Parkhaus muss wegen des Lärmschutzes um diese Uhrzeit schließen. "Die Gäste müssen ihre Autos dann aus dem Parkhaus rausfahren", sagt Tüting. Die Firma Q-Park betreibt das Parkhaus. "Wir werden mit Q-Park über einen Nachttarif sprechen", so Tüting. Dann könnten die Gäste für eine Gebühr von maximal sieben Euro das Auto bis zum nächsten Tag stehen lassen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Skylounge: Strandbar auf dem Parkdeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.