| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Strategien gegen den Schimmel

Düsseldorf. Besonders in der kalten Jahreszeit kann es in Wohnungen vermehrt zu Schimmelbefall kommen. Gebäude ohne vernünftige Wärmedämmung sind davon häufiger betroffen. "Abhilfe schafft in der Regel ein durchdachtes Heiz- und Lüftungsverhalten", sagt Umweltdezernentin Helga Stulgies. Kurzes Stoßlüften mehrmals am Tag sei dabei das Mittel der Wahl. Doch wenn bauliche Mängel der Grund für Schimmelbefall sind, hilft richtiges Heizen und Lüften allein nicht. Dann muss saniert werden: So kühlen in schlecht gedämmten Wohnungen vor allem im Winter die Innenwände ab und das Risiko der Schimmelbildung erhöht sich. "Davon sind besonders Raumecken betroffen", meint Umweltamtsleiter Thomas Loosen.

Was gegen Schimmel in Gebäuden unternommen werden kann, lässt sich auf einem Beratungstag der städtischen "Serviceagentur Altbausanierung - Saga" am Samstag, 17. Februar, von 11 bis 16 Uhr, in Erfahrung bringen. In der Handwerkskammer Düsseldorf, Georg Schulhoff-Platz 1, können sich sowohl Eigentümer als auch Mieter beraten lassen. Fragen beantworten - neben der SAGA - die Stadtwerke, die Verbraucherzentrale, die Maler- und Lackierer-Innung, Haus und Grund, Mieterverein und Mieterschutzbund. Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

Infos www.duesseldorf.de/saga sowie unter Telefon 8921015

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Strategien gegen den Schimmel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.