| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Streit am Burgplatz eskaliert - mehrere Verletzte

Düsseldorf. Unschöner Einsatz für die Polizei in der Altstadt: Am frühen Samstagmorgen erlitt 17-Jähriger schwere Verletzungen, weil ein 25-Jähriger ihm mit einer Flasche ins Gesicht schlug. Und mehrere Beamte wurden verletzt, weil ein dritter Mann sie angriff.

Der 17-Jährige saß gegen 5 Uhr mit Bekannten auf der Treppe am Burgplatz, als plötzlich ein Mann auf ihn zukam und schreiend sein Handy verlangte. Schließlich schlug er dem 17-Jährigen mit einer Glasflasche ins Gesicht und flüchtete.

Zeugen alarmierten die Polizei und beschrieben den Täter. Sie sagten, er habe eine Platzwunde am Hinterkopf gehabt. Auf der Flinger Straße konnte die Polizei ihn festnehmen. Nach Angaben der Beamten war der Mann alkoholisiert. Er stammt aus Nordafrika und hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland.

Während die Polizei am Burgplatz Zeugen befragte, ging plötzlich ein dritter Mann auf sie los. Der 19-Jährige habe die Beamten beleididigt, so die Polizei. Als sie nach seinem Ausweis fragten, habe er einem der Polizisten mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Auch er sei alkoholisiert gewesen.

Als die Polizei ihn habe festnehmen wollen, habe er sich massiv gewehrt. Schließlich konnte er überwältigt und gefesselt werden. Ein weiterer Polizist sei bei der Festnahme verletzt worden.

Der 17-Jährige, der mit der Glasflasche geschlagen worden war, ist nach Polizeiangaben im Krankenhaus behandelt worden. Es sei noch unklar, ob er bleibende Schäden davonbehalten werde.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Streit am Burgplatz eskaliert - mehrere Verletzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.