| 00.00 Uhr

Guido Cantz
Suche nach dem deutschen Humor

Düsseldorf. Der Entertainer verspricht einen informativen und humorvollen Abend in der Freizeitstätte in Garath.

Entertainer Guido Cantz will es wissen und hat sich auf die Suche nach dem deutschen Humor gemacht. Sein Buch stellt er am 1. Dezember um 20 Uhr in der Freizeitstätte Garath vor. RP-Mitarbeiterin Simona Meier sprach vorher mit ihm.

Sie stellen Ihr neues Buch vor. Wie kamen sie zum Schreiben?

Guido Cantz: Es ist mein drittes Buch. Das Erste hieß "Cantz nah am Ball" und ist zur Fußball-WM 2006 erschienen. Schreiben macht mir große Freude. Da ich ständig Moderationen und Comedy-Programme schreibe, ist der Schritt zum Buch zwar umfangreicher aber nicht weit.

Sie suchen den teutonischen Frohsinn. Wurden Sie fündig?

Cantz: Auf jeden Fall. Wir Deutschen haben sehr viel Humor. Das merkt man ständig im Gespräch und im Alltag. Viele Klischees der Deutschen wackeln. Früher galten wir als pünktlich, korrekt und semifreundlich. Jeder der schon mal mit der Deutschen Bahn gefahren ist, weiß, wir sind nicht pünktlich. Der VW-Abgasskandal zeigt der Welt, die Deutschen schummeln auch. Und dass wir eine sensationelle Willkommenskultur an den Tag legen, hat das Ausland auch kapiert.

Was hat Sie bei Ihrer Suche besonders überrascht ?

Cantz: Die ungewollte Komik der Deutschen. Beispiele dafür sind: Straßenschilder und Autobeschriftungen, die ich für mein Buch fotografiert habe.

Lesen Sie wirklich? Oder was erwartet die Besucher in einer Lesung von Guido Cantz tatsächlich.

Cantz: Natürlich lese ich auch! Ich halte übrigens den Weltrekord der höchsten Lesung der Welt. Stattgefunden hat das Ganze in einem Flugzeug auf dem Weg nach Split. Für das Publikum wird es ein informativer, aber auch ein sehr humorvoller Abend.

Was gefällt ihnen daran, auch auf Lesereise unterwegs zu sein?

Cantz: Es ist immer wieder spannend, neue Menschen kennenzulernen. Zu den Lesungen kommen viele Leute, die mich nur aus dem Fernsehen kennen.

Die Zeiten sind gerade ernst, wo brauchen wir da den Witz besonders?

Cantz: Humor hilft, für ein paar Minuten oder Stunden den Alltag zu vergessen und auf andere Gedanken zu kommen. Wenn wir nichts mehr zu lachen hätten, dann hätte der Terror gesiegt.

Sie spielen auch Fußball, gibt es da Begegnungen mit Frohsinn?

Cantz: Beim Fußball hört für mich der Spaß auf. Aber nur bis zum Schlusspfiff, dann ist wieder Zeit für Humor.

Wie häufig werden sie im Karneval in Düsseldorf auftreten?

Cantz: Das kann ich nicht genau sagen, aber beim "Närrischen Dienstag" des AVDK am 12. Januar stehe ich auf jeden Fall auf der Bühne.

KARTEN GIBT ES ZUM PREIS VON 13,80 EURO IN DER FREIZEITSTÄTTE

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Guido Cantz: Suche nach dem deutschen Humor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.