| 14.46 Uhr

Eller
Supermarkt: Anlieferbereich in Flammen

In der Anlieferzone eines Supermarktes an der Gumbertstraße ist am Dienstagabend, 10. Januar, aus noch unklarer Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen beschädigten Lagerware, ein Vordach und eine Mauer, den Schaden schätzt die Feuerwehr auf 25.000 Euro.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Nachbarn hatten Flammen und Rauch im Hinterhof des Geschäfts- und Wohnhauses in Eller bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Bei Eintreffen der Beamten schlugen die Flammen meterhoch aus einem vergitterten Bereich in der Anlieferzone des Marktes. Die Brandschutztüre des angrenzenden Lagerraumes verhinderte, dass sich die Flammen ausbreiteten. Es drang lediglich Rauch in das Warendepot ein.

Das Feuer wurde sofort massiv von der Feuerwehr bekämpft, um eine Ausbreitung zu verhindern. Parallel kontrollierten zwei Rettungstrupps die etwa 20 Wohnungen über dem Supermarkt. Es konnte aber keine Gefahr für die Menschen im dortigen betreuten Wohnen festgestellt werden.

Die Feuerwehrleute beruhigten die Bewohner, die im Gebäude blieben. Mit einem Hochleistungslüfter entfernte die Feuerwehr den Qualm aus dem Lager. Die daran anschließende Verkaufsfläche blieb durch die geschlossene Brandschutztür rauchfrei.

Durch die enorme Wärmeabstrahlung der Flammen wurden eine Mauer und das Vordach des etwa 30 Quadratmeter großen Anlieferbereich so stark beschädigt, dass ein Statiker die Standsicherheit am Mittwoch überprüfen wird. Das Amt für Verbraucherschutz wurde über den Brand informiert. Der Einsatz dauerte bis gegen 2.30 Uhr.

(anch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eller: Supermarkt: Anlieferbereich in Flammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.