| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Symphoniker mal anders erleben - am 1. Dezember

Düsseldorf. Studiert hat der Mann auch Cello und Komposition, bevor er sich hinter das Dirigentenpult stellte - von wo man ihn sich nun kaum mehr wegdenken kann. Seit der Spielzeit 2015/16 ist Alexandre Bloch Erster Gastdirigent der Düsseldorfer Symphoniker, im Sommer hat er für drei Jahre verlängert.

Musikdirektor des Orchestre National im französischen Lille ist er außerdem. Wer Blochs unkonventionelle Art und seine Freude an der Musik live erleben will, bekommt dazu nun eine besondere Gelegenheit in außergewöhnlichem Rahmen: Die Rheinische Post und die Bürgerstiftung laden für Freitag, 1. Dezember, 10 Uhr zum Besuch einer Generalprobe in der Tonhalle ein. Für acht Euro Eintritt können die Besucher einen Teil des Programms erleben, das am Abend im großen Konzert zu hören sein wird.

Wer diese Gelegenheit im vergangenen Jahr - damals mit dem schwedischen Dirigenten Christian Lindberg - wahrnahm, weiß: Das Erlebnis der Musik, diesmal unter anderem Beethovens Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21, verbindet sich mit einem Blick hinter die Kulissen. Denn man erlebt auch, an welchen Stellen der Orchesterchef vor dem Konzertabend seine Musiker unterbricht und Verbesserungsvorschläge macht.

Tickets gibt es für acht Euro an der Tonhalle, bei Hollmann Presse, in den Schadow Arkaden sowie im Internet unter www.westticket.de und unter der Nummer 0211 274 000.

(nic)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Symphoniker mal anders erleben - am 1. Dezember


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.